Apple iPad: Alle Modelle ab sofort ohne Urheberrechtsabgabe (Update 2)

| 8:02 Uhr | 4 Kommentare

ipad3Update 2: Anbei das offizielle Statement von Apple: „Bis auf Weiteres gehen wir davon aus, dass das iPad von Urheberrechtsabgaben für PCs, so wie diese zurzeit von der Verwertungsgesellschaft definiert sind, ausgenommen ist.“ (Update 2 Ende)

Update
: Und noch ein paar kleine Änderungen im Bestellprozess des iPad sind aufgefallen. Ab sofort können die iPad 3G Modelle auch mit einer 3G Mikro-SIM-Karte von der Telekom bestellt werden. Diese kostet 9,95 Euro und beinhaltet 10 Euro Startguthaben. Die UMTS Tarife der Telekom könnt ihr hier einsehen. Die Preise für die reine Mikro-SIM Karte von O2 und Vodafone ist gesunken. Ursprünglich kostete diese 20 Cent nun wird sie mit 2 Cent angegeben. Dabei könnte es sich allerdings auch um einen Rechtschreibfehler handel. (Update Ende)

Was die Preispolitik des iPad angeht, ist hierzulande einiges unrund gelaufen. Vergangenen Freitag veröffentlichte Apple per Pressemitteilung dass das iPad in Deutschland im Apple Store wie folgt angeboten werden: Die Wi-Fi Modelle werden 514,- Euro (16GB), 614,- Euro (32GB) und 714,- Euro (64GB) kosten. Den 3G Aufschlag lässt sich Apple mit 100,- Euro bezahlen, so dass das iPad 3G 614,- Euro (16GB), 714,- Euro (32GB) und 814,- Euro (64GB) kosten wird. Eine Vorbestellung sollte ab dem 10. Mai möglich sein. Die 15,- Euro Preisdifferenz zu Italien und Frankreich, dort startet das iPad bei 499,- Euro, wurde mit einer Urheberrechtsabgabe in Deutschland begründet.

In der Nacht zum 10. Mai wurden die genannten Preise auch so in den Apple Store eingespielt. Bereits wenige Stunden später sank der Preis für das 16GB und das 32GB Modell um 15,- Euro. Augenscheinlich waren diese Modelle nicht betroffen. Dies bestätigte uns Apple CEO Steve Jobs in einer Mail (wir berichteten). Doch nun sinken auch die Preise für die beiden 64GB Modelle m 15,- Euro. Hat  man in Cupertino nun herausgefunden, dass die Urheberrechtsabgabe für diese beiden Modelle ebenso nicht zutrifft? Konnte so etwas nicht im Vorfeld geklärt werden? Die Verwirrung ist nun größer als vorher.

ipad_preise

Augenscheinlich konnte man nun abschließend klären, dass das iPad nicht als PC eingestuft wird. Den Kunden dürfte es freuen, sie zahlen nun 15,- Euro weniger für die 64GB Modelle. Dies sollte auch für Kunden gelten, die ihre Geräte bereits im Apple Online Store bestellt haben. Wir gehen davon aus, dass Apple auch hier den Preis nach unten korrigiert. In Deutschland gelten ab sofort folgende iPad Preise: 499,- (16GB Wi-Fi), 599,- (32GB Wi-Fi), 699,- (64GB Wi-Fi), 599,- (16GB 3G), 699,- (32GB 3G), 799,- (64GB 3G). Wir hoffen, dass die iPad Preispolitik nun endlich zu Ende ist, nicht, dass wir uns nächste Woche schon wieder an neue iPad Preise gewöhnen müssen.

ipad_t-mobile

Kategorie: iPad

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Linker

    Siehe dort: https://www.macerkopf.de/ipad/news/steve-jobs-begrundet-deutsche-ipad-preise-01281.html

    Laut den GEMA-Bestimmungen wie hier beschrieben…

    http://www.gema.de/fileadmin/inhaltsdateien/musiknutzer/tarife/tarife_sonstige/Tarif_PCs_und_zum_Einbau_bestimmte_Brenner.pdf

    …trifft zwar Punkt 1.3 auf das iPad 64GB zu:

    „(3) ein oder mehrere interne, nicht flüchtige, mehrfachbeschre ibbare Massenspeicher (Festplatten oder SSDs) mit einer Kapazität von insgesamt mindestens 40 GB;“

    Aber *nicht* Punkt 1.4:

    „(4) einen oder mehrere flüchtige Arbeitsspeicher (z. B. Random Access Memory, RAM, Hauptspeicher, Schreib-/Lesespeicher)
    – für die Zeit von 01.01.2008 bis 31.12.2008 von insgesamt mindestens 512 MB; – für die Zeit vom 01.01.2009 bis 31.12.2010 von insgesamt mindestens 1 GB;“

    Das iPad hat aber nur 256MB RAM.

    Ich hatte das auch an Apple gemailt und war da vermutlich nicht der einzige.

    13. Mai 2010 | 11:44 Uhr | Kommentieren
  • Linker

    Nebenbei braucht ein „PC“ im GEMA-Sinn auch einen Mauszeiger und entweder ein eingebautes oder anschließbares Steuergerät für denselben (Maus, Touchpad oder Trackpoint) nach Punkt 1.6, was beim MultiTouch-iPad ebenfalls nicht gegeben ist.

    Die GEMA-Abgabe trifft also auf keines der iPad-Modelle zu, auch nicht auf die 64GB-Versionen.

    Da Apple das noch rechtzeitig vor Auslieferung erkannt hat, dürften die bereits bestellten auf den aktualisierten Preis geändert werden.

    13. Mai 2010 | 11:48 Uhr | Kommentieren
  • Martin

    Auch bei euch hat sich ein Fehler eingeschlichen. Das Ipad 64GB 3G kostet 799,-

    13. Mai 2010 | 12:05 Uhr | Kommentieren
  • Ahmet Hassan

    IPad finde ich allein aus dem Grunde super weil es einfach cool aussieht und ist einfach zu bedienen.

    Allein dafür lohn sich die Anschaffung.

    15. Mai 2010 | 22:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen