iTunes dominiert den digitalen Musikmarkt

| 13:07 Uhr | 0 Kommentare

itunes_marktanteil
Nur die kühnsten Apple Verantwortlichen haben Anfang des Jahrzehnts davon geträumt, dass Apple mit seiner iPod Linie und dem iTunes Music Store eine derart beherrschende Stellung einnehmen wird. Die jüngsten Zahlen des Wall Street Journals verdeutlichen, wie Apple mit iTunes den digital Musikmarkt dominiert.

Ein Vergleich der beiden schärfsten Konkurrenten im digitalen Musikmarkt zeigt, dass Amazon 2,3 Prozent beim Marktanteil zulegen konnte und mittlerweile 13,3 Prozent für sich verbuchen kann. Nach Adam Riese lag der Marktanteil zuvor bei 11 Prozent. Im Vergleich dazu konnte Apple einen etwas größeren Schritt nach vorne machen. 3 Prozent Zuwachs bescheren iTunes einen Sprung von 63,2 Prozent auf 66,2 Prozent Marktanteil. Damit ist Apple mit seinem iTunes Musik Dienst die unangefochtene Nummer Eins.

Amazon hatte in den letzten Wochen und Monaten mit zahlreichen Aktionen versucht, einen größeren Teil vom Kuchen abzubekommen. Mit sogenannten Daily Deals versucht das Unternehmen in den USA mit günstigen Musikalben zum Preis von 3,99 US Dollar Kunden für sich zu gewinnen. Doch die Aktionen scheinen nicht die Wirkung zu entfalten, wie es sich Amazon erwünscht. Gleichzeitig sei die Musikindustrie nicht davon begeistert, dass Musikinhalte „verramscht“ werden. Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass Amazon mit diesen täglichen Angeboten Verluste macht, da pro Album 7 bis 8 US Dollar im Einkauf gezahlt werden. Je mehr Daily Deals geladen werden, desto größer der Verlust. Amazon wird dies als Marketing abschreiben, um seinen Dienst bekannter zu machen. Apple hingegen passe die Verkaufspreise deutlicher an den Einkaufspreisen an.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen