Tipp: iMovie für iPad 2 kann auch Videos anderer Kameras verarbeiten

| 9:35 Uhr | 4 Kommentare

Kurz nachdem Apple das iPad 2 und iMovie als Universal-App (3,99 Euro) herausgebracht hat, kamen zahlreiche User-Stimmen auf, wonach „fremde Videos“ nicht im Media Browser von iMovie auftauchen. In einem Support Dokument ging Apple auf die Angelegenheit ein und klärte auf, dass iMovie dazu konzipiert sei, mit Videos des iPhone 4, iPod touch 4G und iPad 2 zusammenzuarbeiten. Andere importierte Videos würden ausgeblendet.

imovie
Unser Leser Bernd (Danke !!) hat sich in den letzten Tagen mit der Materie auseinander gesetzt. Seine Mail wollen wir euch nicht vorenthalten. Vielleicht bringt es den ein oder anderen User bei seiner iMovie Videobearbeitung auf dem iPad 2, iPhone 4 oder iPod touch 4G ein Stückchen weiter. Bernd schreibt:

Hallo Macerkopf,

Ich habe meinen Augen selbst nicht getraut: Videos von einer (etwas älteren) Canon EOS 500D kann man per iPad Camera Connection Kit auf das iPad laden und sie stehen dann in iMovie zum Schnitt zur Verfügung.

Eigentlich war immer die Rede davon, dass nur Videos vom iPad 2 selber oder vom iPhone 4 verwendet werden können. Videos von einer Canon PowerShot SX130 IS funktionieren aber nicht, obwohl die wie bei der EOS 500D auch im Quicktime Container vorliegen und mit H.264 kodiert sind.

Ich gehe davon aus, dass es an der Framerate liegt: 29.97 auf der SX130 und exakt 30 auf der EOS 500D. Zudem unterscheidet sich das H.264 Profil (SX130: Baseline Level 4.1, EOS 500D: Baseline Level 4.0) und die Abtastrate bei der Audiospur (SX130: 48kHz und EOS 500D: 44,1 kHz). Mit dem Windows Programm XMedia Recode konnte ich das Video von der SX130 so transcodieren, dass es die gleichen technischen Daten hat wie das von der EOS 500D (oder einem Video vom iPhone 4). Nach einem erneuten Import ins iPad kann das Video dann mit iMovie verwendet werden.

Vielleicht ein nützlicher Tipp für andere videointeressierten iPad 2 User.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

4 Kommentare

  • iLama

    DANKE

    Jetzt kann ich also doch die Videos meiner GoPro am iPad2 bearbeiten …… Juhuu 😀

    Dann wage ich den Kauf von iMovie 😉

    27. Apr 2011 | 9:57 Uhr | Kommentieren
  • LevYe

    Hi iLama,

    die GoPro Videos kann mann NICHT bearbeiten… Für das brauchst Du das güntigere ReelDirector…

    ca..

    27. Apr 2011 | 11:32 Uhr | Kommentieren
  • Harald

    Hilfe. Reeldirector importiert meine GoPro Filme nicht. Was mache ich falsch?

    27. Jun 2011 | 12:09 Uhr | Kommentieren
  • CK

    DAAAAAANKE

    Funktioniert tadellos!

    15. Jul 2011 | 23:17 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen