MacBook Air 2011 setzt auf kleinen Thunderbolt-Chip

| 11:03 Uhr | 2 Kommentare

mba_thunder
In der Vorwoche hat Apple neben dem neuen Mac mini und Apple Thunderbolt Display auch eine neue MacBook Air Generation vorgestellt. Die Änderungen beim MacBook Air 2011 liegen in der Verwendung neuer Intel Sandy Bridge Prozessoren, neuer Grafikchips und der Implementierung des Thunderbolt-Ports. Bei einer Höhe von 0,3cm bis 1,7cm beim aktuellen MacBook Air scheint klar, dass der Platz im Inneren des Gehäuses mehr als knapp bemessen ist. Apple versucht sämtliche Bauteile so zu optimieren und zu verwenden, dass möglichst kein Platz verschenkt wird.

Während der Light Ridge Thunderbolt-Controller, der beim iMac, MacBook Pro und Mac mini vier Thunderbolt-Kanäle (4x 10Gbps) bietet und bis zu zwei DisplayPort-Anschlüsse zulässt, nutzt Apple beim aktuellen MacBook Air den Eagle Ridge. Der nur halb so größe Eagle Ridge lässt hingegen nur zwei Thunderbolt-Kanäle und ein DisplayPort Anschluss zu, für das MacBook Air vollkommen ausreichend. Neben dem Effekt, dass dieser Chip weniger Platz im MBA Gehäuse einnimmt, ist dieser auch noch preiswerter. (via)

Das neue MacBook Air im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags: ,

2 Kommentare

  • infi

    sieht mir ganz nach einer mogelpackung aus….

    29. Jul 2011 | 11:31 Uhr | Kommentieren
  • hg

    wohl eher sinnvoll, bei der Grafikleistung würde ein 2ter Monitor nicht wirklich funktionieren…und eine dritte Thunderbold Peripherie die dann von der Performance eingeschränkt funktionieren müßte man schon zwanghaft suchen…

    29. Jul 2011 | 15:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen