WSJ: Apple arbeitet an neuem Video-System

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Steve Jobs ist bekannt für seine unerbittliche Art und Weise Verhandlungen zu führen. Die Frage, die sich nach seinem Abschied als Chief Executive Officer (CEO) stellt, ist die Frage danach, ob sein Nachfolger Tim Cook aggressiv genug ist, die Apple Muskeln spielen zu lassen und in Märkte vorzudringen, in denen Apple noch kein echtes Standbein gesetzt hat. In erster Linie denken wird hier an das TV-Segment. Allerdings geht es nicht um die passende Hardware, vielmehr um die Art und Weise wie Video- / TV-Inhalte verbreitet werden. Verhandlungen mit den entrsprechenden Filmstudios und Rechteinhaber müssen geführt werden.

appletv
Das WSJ nimmt sich dieser Frage an und berichtet darüber, dass Apple daran arbeite eine neue Technologie zu entwickeln, um Videoinhalte zu verbreiten. Zwar spricht der Artikel nicht darüber, um welche Technologie es sich handelt, er belebt allerdings wieder die Gerüchte, nach denen Apple daran arbeite ein TV-Abo auf kurz oder lang anzubieten.

Tim Cooks Herausforderung sei es nun, das Unternehmen in die richtige Richtung zu lenken und einen Fuß in die Tür zum stark wachsenden Videomarkt zu bekommen. Anders als beim Musik-Markt, bei dem Apple mit iTunes, iPod und iPhone eine starke Position inne hat, sind die Kraftverhältnisse im Videobereich anders. Ein erster Schritt in die richtige Richtung wurde in den USA bereits gegangen. Dort können Kunden gekaufte TV-Sendungen jederzeit aus der digitalen Wolke abrufen. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen