iOS 5 Beta 7 und iTunes 10.5 Beta 7 landen im Apple Dev Center

| 6:15 Uhr | 1 Kommentar

Exakt 13 Tage nach der letzten iOS 5 Beta hat Apple in der Nacht zu heute die iOS 5 beta 7 für eingetragene Entwickler im Apple Developer Center zum Download freigegeben. Apple ist mit iOS 5 Beta 7 Build 9a5313e fast seinem Zwei-Wochen-Rhythmus treu geblieben. iOS 5 Beta 7 kann, genau wie die Vorgängerversionen, auf dem iPad (WiFi, WiFi+3G), iPad 2 (WiFi, GSM, CDMA), iPhone 4 (GSM, CDMA), iPhone 3GS, iPod touch 4G und iPod touch 3G installiert werden.

Das over-the-air Update (OTA) ist im Vergleich zu seinen Vorgängern ein verhältnismäßiges Leichtgewicht und bringt auf einem iPhone 4 knapp 71MB auf die Waage. Alternativ kann die Beta natürlich auch über das Apple Dev Center geladen werden.

Den gesamten Changelog haben die Kollegen von BGR hinterlegt. Alles in allem scheint Apple unter der Haube gearbeitet zu haben und der jüngsten Beta zahlreiche Bugfixes spendiert zu haben. Ein paar kleine Neuerungen lassen sich allerdings dem Changelog entnehmen, sind jedoch in erster Linie der Entwicklerschiene zuzuordnen. Im Bereich iCloud Storage hat Apple die Modalitäten leicht verändert. Applikationen können ihre Daten nicht mehr so häufig wie in früheren Betas mit den iCloud Servern abgleichen. Eine weitere Neuerung, ebenso primär für Entwickler gedacht, ist die Möglichkeit, die eigene App nach privaten Programmierschnittstellen abzusuchen (diese lässt Apple nicht zu, Apple wünscht sich nur die autorisierten APIs).

Die vermutlich auffälligste Änderung für den Endverbraucher scheint im Umgang der iOS 5 Beta 7 mit iTunes Match zu sein. Erweckte iTunes 10.5 Beta 6.1 in Kombination mit iOS5b6 noch den Anschein, dass Musiktitel über die iCloud gestreamt werden können, wird dies mit der neuesten Beta klarer definiert. iTunes Match ist ein Download- und Anhör-Service und kein Streaming-Dienst. Das eingebettete Video zeigt, dass ein Song nach dem Anklicken heruntergeladen und gleichzeitig abgespielt wird. Unterbrecht ihr das Abspielen und wählt einen neuen Song aus, so lädt der „alte“ Titel weiter herunter und das Prozedere beginnt mit dem neuen Song. Weitere kleine Änderungen sind in zahlreichen weiteren Bereich (iTunes, iMessage, AirPlay, OTA-Update etc.) zu findein. Warten wir den heutigen Tag mal ab, vielleicht zeigen sich weitere markante Änderungen.

Zusätzlich zur iOS 5b7 hat Apple ebenso im Laufe der Nacht iTunes 10.5 Beta 7, Xcode 4.2 Developer Preview 7, Safari 5.1.1 Beta 3 und AppleTV Software Beta 6 zum Download freigegeben. Beta 7. Apple testet fleißig. Rein gefühlsmäßig dürften wir uns langsam aber sicher Richtung finale Phase bewegen.

1 Kommentare

  • Anonymous

    Hallo,
    habt ihr auch das Problem, dass seit der neuesten Beta keine Musik und Videos mehr abgespielt werden können?

    02. Sep 2011 | 12:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen