iTunes Match: Apple löscht erneut Datenbank der Beta-Tester

| 10:44 Uhr | 1 Kommentar

Einen Monat Verzögerung gibt es mittlerweile bei iTunes Match. Ursprünglich sollte der Dienst Mitte Oktober zusammen mit iTunes 10.5 zur Verfügung gestellt werden. Doch ein noch nicht ausreichend lauffähiges iTunes Match führte dazu, dass Apple iTunes Match von iTunes 10.5 entkoppelte und eine iTunes 10.5.1 Beta 1 zu weiteren Testzwecken veröffentlichte.

itunes_match_nov12th
Mittlerweile hat Apple bereits einmal die iTunes Match Datenbank der Beta-Tester gelöscht und die iTunes 10.5.1 Beta 2 veröffentlicht. Nun folgt die Ankündigung, dass am heutigen Samstag (12. November) abermals die iTunes Match Datenbank der Entwickler gelöscht werden soll. Um 10 Uhr PST Soll es heute soweit sein. So schreibt Apple in einer Mail an Entwickler:

In Vorbereitung auf den Start von iTunes Match, werden wir am Samstag, 12. November um 10 Uhr PST, alle bestehenden iCloud (iTunes Match, Anm. de Redaktion)  Datenbanken löschen.“ Apple empfiehlt iTunes Match auf allen Geräten und iOS-Geräte zu deaktivieren. Alle Songs aus der Cloud sollten auf dem lokalen Computer gesichert werden.

Die Einschläge kommen näher und die Hoffnung steigt, dass iTunes Match in Kürze das Licht der Welt erblickt. Ob der Service von Beginn an in Deutschland zur Verfügung stehen wird, ist unbekannt. Ein paar kleine Hinweise (hier und dort) geben uns Hoffnung. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Markus

    Für Musik und Fernsehsendungen in den Gekauften Artikeln wäre es jetzt aber langsam allerhöchste Zeit!

    12. Nov 2011 | 13:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen