Genius Bar: MacBook Pro soll durch iPad 2 ersetzt werden

| 9:33 Uhr | 2 Kommentare

genius_bar
Habt ihr schonmal persönlich einen Apple Retail Store besucht? Bei uns in Deutschland gibt es mittlerweile sieben (der achte Store eröffnet in drei Tagen), weltweit sind es deutlich über 300 Retail Stores. In jedem Apple Retail Store gibt es eine Genius Bar, an der ihr eure Fachfragen rund um die Apple Gerätschaften loswerden könnt. Eine lange Theke, dahinter zahlreiche Apple Mitarbeiter, die alle an einem MacBook Pro positioniert sind. Über diese MacBook Pro rufen die Mitarbeiter Informationen ab, vereinbaren Termine, bestellen Ersatzteile und vieles mehr. Ab der kommenden Woche sollen die MacBook Pro verschwinden und nach und nach durch das iPad 2 ersetzt werden. Die iPads sollen dafür sogen, dass der Umgang mit dem Kunden deutlich vereinfacht wird und die Betreuung deutlich flüssiger abläuft.

Wie 9to5Mac berichtet setzten die aktuellen MacBook Pro eine Software namens GCRM ein, die es dem Apple Mitarbeiter z.B. erlaubt, zu überprüfen, ob ein bestimmtes Kundengerät von der Garantie abgedeckt ist, welche Reparaturen durchgeführt werden und welche Ersatzteile bestellt werden können. Zukünftig soll Apple auf das iPad 2 setzen. Diese seien deutlich flexibler einsetzbar und so kann der Apple Genius das iPad 2 mitnehmen, um den Kunden überall im Store zu beraten. Bis dato waren die Beratungsplätze durch die Anzahl der stationären MacBook Pro begrenzt. Zukünftig ist Apple somit auch in der Anzahl der Mitarbeiter, die an der Genius Bar arbeiten, deutlich flexibler.

Musste der Kunde bisher einen Reparaturauftrag auf einem Stück Papier unterzeichnen, ergeben sich auch hier neue Möglichkeiten. Zukünftig dürfte der Kunde direkt auf dem iPad 2 den Auftrag unterschreiben. Apple arbeitet aktuell an einer Apple Store 2.0 Initiative. In der vergangenen Woche wurde die Apple Store Applikation in einer neuen Version veröffentlicht, die es Kunden in den USA erlaubt, Zubehörartikel komplett selbstständig zu kaufen und zu bezahlen, ohne dass ein Apple Mitarbeiter benötigt wird. Dieser Service nennt sich EasyPay.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Sash

    Als ich am Wochenende in München im Apple Store war hat man mich schon am Eingang begrüßt und der MA hatte ein iPad2 in der Hand. Ich wollte mein iPhone reparieren lassen und mit dem iPad2 hat er geschaut ob noch ein Termin frei ist läuft da wohl also schon länger so 🙂

    14. Nov 2011 | 17:11 Uhr | Kommentieren
  • Hillier

    EasyPay hört sich sehr interessant an. Werde ich bestimmt in Anspruch nehmen. Nur Pay werde ich weglassen, es belastet mich zu sehr.

    Robert

    14. Nov 2011 | 17:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen