Retina Display soll zunächst für iPad 3 Knappheit sorgen

| 17:02 Uhr | 3 Kommentare

Es soll noch mehrere Wochen dauern, bis Apple die volle iPad 3 Produktionskapazität erreichen kann. Eine Knappheit bei den Retina Displays soll dafür sorgen, dass iPad 3 Massenproduktion erst im April erreicht werden kann.

Digitimes zitiert Insider in der Apple Zulieferkette und berichtet, dass zum iPad 3 Verkaufsstart nur eine limitierte Menge zur Verfügung stehe könnte. Hintergrund für diese Tatsache soll eine unzureichende Verfügbarkeit der hochauflösenden Displays sein. Aus der Gerüchteküche heißt es, dass sowohl Sharp, LG Display und Samsung Electronics das Retina Display für das iPad 3 liefern.

Es wird erwartet, dass Apple in der kommenden Woche am 07. März das iPad3 vorstellen wird. Die Retina Display Knappheit soll dafür sorgen, dass das iPad 2 im ersten Quartal 2012 noch das meist-verkaufte iPad sein wird, erst im zweiten Quartal 2012 und somit ab April sollen die iPad 3 Verkaufszahlen deutlich zunehmen.

Neben einem Retina Display dürfte Apple das iPad3 mit einem schnelleren Prozessor, einer besseren Kamera und möglicherweise LTE ausstatten. Gleichzeitig, so heißt es in der Gerüchteküche, werde Apple ein iPad 2 8GB als Einsteigermodell fortführen.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

3 Kommentare

  • ÄSZED

    Dann kann das Gerücht, dass das iPad 3 erst nur in den USA verfügbar ist, ja stimmen und Sinn machen 🙁

    01. Mrz 2012 | 17:12 Uhr | Kommentieren
  • kev

    Bitte,Bitte,Bitte nicht…! Ich warte schon ein gutes halbes Jahr auf das iPhone 5. Ich will mein iPad noch vor Ostern ( oder zumindest in den Osterferien)

    01. Mrz 2012 | 17:44 Uhr | Kommentieren
  • Cookie 7

    Hoffentlich kommt Siri im neuen iPad!!

    01. Mrz 2012 | 17:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen