iOS 5.1 Jailbreak: Arbeiten laufen auf Hochtouren, erste Erfolge

| 15:26 Uhr | 7 Kommentare

Vor etwas mehr als einer Woche wurde iOS 5.1 am Abend der iPad-Keynote zum Download für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Seit dem heutigen Tag steht das iPad 3 in den Verkaufsregalen und somit zum Kauf bereit. Zwei neue Herausforderungen für die Jailbreak-Gemeinde. Ersten Rückmeldungen des iPhone Dev Teams zufolge, stehen die Chancen mehr als gut, dass mehr oder weniger in Kürze ein iOS 5.1 Jailbreak für das iPad 3 zur Verfügung stehen wird.

Pünktlich zum heutigen iPad Verkaufsstart meldet sich das iPhone Dev Team zu Wort und gibt einen Ausblick auf Jailbreak Möglichkeiten bei iOS 5.1 und beim neuen iPad. Die Hacker-Gruppierung kann bestätigen, dass eine seit 4 Monaten bekannte Sicherheitslücke nach wie vor unter iOS 5.1 funktioniert und man auf diesem Weg Zutritt zum iPad 3 erlangt.

Stefan Esser, bekannt als i0n1c, hat es bereits geschafft, auf einem völlig anderen Weg einen iOS 5.1 Jailbreak auf dem iPad 2 durchzuführen. Eine zweite Möglichkeit den Jailbreak durchzuführen. Dies könnte ebenfalls hilfreich beim iPad 3 sein. (Das eingebundene Foto stammt von i0n1c)

Ein weiterer Hacker aus der Cydia repo Szene arbeitet bereits an einer dritten Jailbreak Möglichkeit, das iPhone Dev Team konnte bereits einige Codeschnippsel einsehen. Drei unterschiedliche Methoden, die zum Erfolg führen könnten.

Abschließend hat das iPhone Dev Team noch einen kleinen Hinweis, ihr solltet euer iPad 3 erstmal nicht updaten, zumindest wenn ihr für den Jailbreak gerüstet sein wollt.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

7 Kommentare

  • Marc

    Nur offiziell ist professionell!

    16. Mrz 2012 | 16:37 Uhr | Kommentieren
  • olli

    Ganz im Gegenteil. denn die Hacker sind auch professionell, sonst wäre kein Jailbreak rausgekommen.

    16. Mrz 2012 | 22:59 Uhr | Kommentieren
  • iNutzer

    Die sollten sich mal um das Baseband 4.11.08 kümmern, denn darauf wartet man bis jetzt deutlich länger.

    17. Mrz 2012 | 0:13 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Naja, jedem das Seine. Ich würde es nicht riskieren mein iPhone mit einer Software von Privaten Hacker zu killen.

    17. Mrz 2012 | 0:22 Uhr | Kommentieren
    • iPhone Heilanstalt

      Du brauchst es ja auch nicht riskieren, es wird ja niemand dazu gezwungen 🙂
      Ich beschäftige mich seit über 2Jahren mit dem Jailbreaken von iDevices und die Geräte sind nicht mehr zu zählen. Was für ein RISIKO ???? etwa das ich danach freie Software benutzen kann? Oder das tausende Geräte vom Simlock befreit werden konnten? – es hat nicht jeder soviel Kleingeld in der Tasche sich mal ein freies Gerät im Apple Store zu kaufen. In diesem Sinne in freudiger Erwartung auf den Jailbreak 5.1

      17. Mrz 2012 | 3:46 Uhr | Kommentieren
  • Checkyaneck

    Hab ich gemacht und das Teil is jetzt auf jeden fall sichere
    Und wenn die hacker dir was Böses wollen dan wär das längst rausgekommen.
    Hab im cydia Shop eine coole App entdeckt die deine privat Sphäre schützt,
    Du wärest überrascht wie viele Apps aus dem offiziellen store auf deine gesamten Daten zu greifen ohne das du das merkst praktisch 99%

    17. Mrz 2012 | 0:30 Uhr | Kommentieren
  • Ludom

    Ich muss immer lachen, wenn ich die Panik und das verweisen auf das hohe Risiko des Garantieverlusts lese. Ein Update drüber und alles ist beim alten. Ich weis gar nicht vor was man da Angst haben sollte. Alles läuft, hundert neue Möglichkeiten individuell nach Geschmack. Top !

    17. Mrz 2012 | 9:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen