App Store in 32 weiteren Ländern verfügbar

| 19:33 Uhr | 2 Kommentare

Vor knapp zwei Wochen hatte es Apple CEO Tim Cook bereits im Rahmen der Keynote zur Worldwide Developers Conference 2012 angedeutet, der App Store sollte noch im Laufe des Junis in 32 weiteren Ländern der Welt eingeführt werden. Ab sofort bietet Apple seine Applikationen in 32 neuen Ländern und somit in insgesamt 155 Ländern an.

In folgenden Ländern ist das Shopping im App Store ab sofort möglich: Albanien, Guinea-Bissau, Kirgisistan, Benin, Bhutan, Burkina Faso, Föderierte Staaten von Mikronesien, Mongolei, Mosambik, Kambodscha, Tadschikistan, Turkmenistan, Swasiland, Ukraine, Laos, Liberia, Malawi, Mauretanien, Namibia, Nepal, Palau, Papua Neu Guinea, São Tomé und Príncipe, Seychellen, Sierra Leone, Salomonen, Kap Verde, Tschad, Republik Kongo, Fidschi, Gambia und Simbabwe.

Das Apple Support Doument, welches darüber Aufschluss gibt, welche Inhalte wo gekauft werden können, muss noch aktualisiert werden. (via)

Kategorie: App Store

Tags: , ,

2 Kommentare

  • BW

    Mal sehen, wie viele von den 100.000 Einwohnern aus den Föderierten Staaten von Mikronesien einen Acc eröffnen ;D

    22. Jun 2012 | 23:11 Uhr | Kommentieren
  • BMarcoW

    Ich weiß nicht, was das bringen soll. Hat eine Eröffung in diesen Ländern mit Prestige zu tun? Rechnen kann es sich ja nicht…

    23. Jun 2012 | 12:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen