MacBook Air 2012: Neue Benchmarks zeigen Leistungsstärke

| 10:45 Uhr | 2 Kommentare

In der vergangenen Woche hat Phil Schiller unter anderem das neue MacBook Air 2012 auf der WWDC vorgestellt. Rein optisch hat sich das Gerät nicht wirklich verändert. Dafür kommen unter der Haube die leistungsstärkeren Intel Ivy Bridge Prozessoren und Intel HD 4000 Grafikchips zum Einsatz.

Insgesamt 4 Standardmodelle bietet Apple an.

11″

  • 1,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher, 64 GB Flash-Speicher, Intel HD Graphics 4000
  • 1,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher, 128 GB Flash-Speicher, Intel HD Graphics 4000

13″

  • 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher, 128 GB Flash-Speicher, Intel HD Graphics 4000
  • 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher, 256 GB Flash-Speicher, Intel HD Graphics 4000

Erste Geekbench-Tests aus der vergangenen Woche zeigen bereit, wie groß der Schritt beim MacBook Air 2012 nach vorne ist. Nun gibt es Nachschub von Arstechnica. Die US-Kollegen haben das MacBook Air 2012 einem ausführlichen Test unterzogen und diverse Benchmarks durchlaufen lassen. Nicht nur die CPU-Leistung wurde getestet, auch auf SSD und Grafik wurde intensiv eingegangen. Je nach angewandtem Test und je nach getesteter Komponente konnte sich das neue MacBook Air 2012 deutlich steigern.

Hier findet ihr das neue MacBook Air im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags: ,

2 Kommentare

  • MarioWario

    Das wichtigste Feature für die neue Generation ist wahrscheinlich der USB 3 Anschluß – billiger und schneller Festplattenanschluß und Port für moderne Kameras. Und das endlich ein Thunderbolt2Gigabit-Ethernet Adapter erhältlich ist.

    Die CPU-/Graphik-Performance wird schon einen ordentlichen Bump liefern – wobei ist auch eine Glückssache ob das Videocoding wirklich eine Minute schneller wird. Wichtiger ist die höhere Disk-Performance und mehr ‚System-Luft‘ – 8 GB RAM sollte eigentlich Standard sein für ein modernes Notebook (wo doch ein Browser schon ein GB für sich beansprucht).

    Was mich überrascht hat: Offenbar eine halbe Stunde weniger Akku-Laufzeit (bei einem neuen Chipsatz sollte sich das doch verbessern ?!? – USB3 ? – mehr RAM ?).

    Das 13″ MBair wäre schon im Moment meine erste Wahl – Grund ist ideal vom Gewicht (1,36 KG) und hat den ‚zweitmattesten‘ Bildschildschirm (MBP-Retina ist leider wieder Semi-Spiegel-Klasse – Matteste = 15,4″ MBP) und keinen DVD crap (heutzutage schon eine Art von ‚Designverbrechen‘ und Platzverschwendung (könnte auch der Platz für 5 SSD-Module sein)).

    22. Jun 2012 | 13:25 Uhr | Kommentieren
  • MarioWario

    … oh ja was noch fehlt:

    WiFi nach 802.11ac – darauf sollten evtl. Käufer doch unbedingt bis Herbst noch warten (wenn’s geht) 😉

    22. Jun 2012 | 13:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen