iPad mini: mutmaßliche Rückseite enthält keine Kameraaussparung

| 10:33 Uhr | 8 Kommentare

Nachdem Apple CEO Steve Jobs einem iPad mini zunächst eine deutliche Absage erteilt hat, schien sich seine Meinung im Laufe der Zeit geändert zu haben. Der Prozess zwischen Apple und Samsung deutet an, dass Jobs zuletzt offen für ein kleineres iPad gewesen sei.

Bei der Intensität der Gerüchte rund um das iPad mini in den letzten Wochen könnte man meinen, dass Apple tatsächlich ein kleineres Modell auf den Markt bringen wird. In diesem Herbst könnte es bereits soweit sein.

Apple.pro (Google Übersetzung) macht nun auf ein paar Fotos aufmerksam, die auf dem chinesischen Twitter Pendant Weibo veröffentlicht wurden, die die Rückseite des iPad mini zeigen sollen.Ob es sich dabei um echte Bilder handelt oder um einen Fake werden wir vermutlich erst erfahren, wenn Apple das entsprechende iOS-Gerät vorstellt.

Viel zu erkennen ist auf den Bildern nicht, die mutmaßlichen iPad mini Komponenten enthalten keine Aussparung für die Kamera.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

8 Kommentare

  • Maik

    Hab noch nie verstanden was eine Frontkamera in einem iPad zu suchen hat

    06. Aug 2012 | 11:07 Uhr | Kommentieren
    • rapid10

      Habe schon Japaner damit in Wien fotografieren sehen… Stylisch ist es.

      06. Aug 2012 | 11:52 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Eine Frontkamera? Ist nicht dein Ernst oder?
      Skype oder FaceTime vielleicht? Oder meinst du die iSight? Die benutze ich z.B. oft für Augmented Reality (z.B. Navigation), oder zum abfotografieren von Barcodes, mit der passenden App.
      Nur weil man meint, es wäre unnütz, muss man nicht meinen, dass es für andere ebenfalls nicht sinnvoll ist.
      Ich habe mich aufs iPad Mini gefreut. In der Firma nicht mehr mit so einem großen Tablet rumrennen zu müssen, wäre super. Aber ohne die Kamera auf der Rückseite, ist es für mich unzureichend ausgestattet.

      06. Aug 2012 | 12:07 Uhr | Kommentieren
    • womo63

      Wozu eine Frotkamera…..ja vielleicht um „Face Time“ zu nutzen…..

      06. Aug 2012 | 14:24 Uhr | Kommentieren
  • iDany

    @Maik: Eine Frontkamera ist für bestimmte Apps und Features in Zukunft sicher nicht mehr weg zu denken.

    @Chris: Dann warte einfach noch ein Jahr beim iPad Mini 2 gibts dann sicher eine Cam 😉 (Kannst dich an das iPad 1Gen. erinnern?)

    06. Aug 2012 | 13:52 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Wäre aber etwas unsinnig, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen und die Evolution wieder auf Null zu setzen, oder? 🙂

      06. Aug 2012 | 16:35 Uhr | Kommentieren
  • Tobbis

    Es nervt… Da fräst sich irgendein findiger Tüfftler aus einem Stückmetall ein Backcover für ein „iPad mini“, macht ein Foto, läd es auf Twitter hoch und alles glauben es sei echt…

    06. Aug 2012 | 14:42 Uhr | Kommentieren
  • kingofapps

    auch wenn ich denke, dass ein iPad mini eher eine kamera verdient hat, glaube ich, dass Apple (wenn das gezeigte teil echt sein sollte) mit einem iPad mini ohne kamera wahrscheinlich einen niedrigeren Preis erzielen will… ohne frontkamera geht es nicht, wegen Facetime und so, aber die iSight ist doch durchaus ein kostenfaktor den man vllt einsparen könnte, um das iPad mini zum preis von vllt sogar 199€ anzubieten!
    allerdings bin ich mir immernoch nicht sicher ob ich ein iPad mini gut finden soll…

    06. Aug 2012 | 20:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen