Apple soll Video-Sharing-Dienst Color aufgekauft haben (Update)

| 17:45 Uhr | 2 Kommentare

Nachdem wir gestern bereits von Apples Shopping-Tour im Bezug auf das Web-App-Unternehmen Particle berichteten, erreichen uns nun weitere Gerüchte, die einen Kauf einer weiteren Firma beinhalteten. Dabei ist die Rede von dem Video-Sharing-Dienst Color Labs.

Wie TNW berichtet, sollen vertrauenswürdige Quellen von einem solchen Deal berichtet haben. In der Meldung wird behauptet, dass Apple einen hohen zweistelligen Millionenbetrag für das Start-up ausgegeben haben soll. Allerdings wurden angeblich noch nicht alle erforderlichen Unterlagen unterzeichnet. Der Kauf soll aber bereits beschlossene Sache sein.

Color Labs wurde 2011 von Bill Nguyen und Peter Pham gegründet, nachdem eine erfolgreiche Finanzierung in Höhe von 41 Millionen US-Dollar zustande gebracht werden konnte. Im Vergleich zu anderen Start-ups ist dies eine riesige Summe, sodass die Investoren berechtigte Erfolgsaussichten vermuteten. Das Unternehmen veröffentliche daraufhin eine Foto-Sharing-App, die allerdings kaum von den Nutzern beachtet wurde. Bill Nguyen veränderte nach diesem Misserfolg die Strategie des Unternehmens und kreierte eine neue App , mit der die Nutzer einen 30-Sekunden langen Clip aufnehmen und auf ihrem Profil im Sozialen Netzwerk Facebook hochladen konnten.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist unklar, was Apple genau mit Colar Labs vor hat. Die Kollegen von The Next Web spekulieren, dass Apple es auf das geistige Eigentum der Firma abgesehen hat. Color Labs besitzt nämlich sechs Patente, die interessante Technologien beschreiben. Sollte tatsächlich etwas an diesen Gerüchten dran sein, dann wäre Color Labs das bereits zweite von Bill Nguyen aufgebaute Unternehmen, dass der iPhone-Hersteller aus Cupertino aufkauft. Den Musik-Streaming-Dienst Lala erwarb Apple bereits im Jahr 2009.

Update 18:52 Uhr: AllThingsD bringt ein wenig Licht ins Dunkel. Liz Gannes und John Paczkowski zufolge hat Apple Color nicht übernommen. Auch ist keine Summe im hohen zweistelligen Millionen Bereich geflossen. Vielmehr hat Apple das Color Ingenieur-Team mit 20 Leuten übernommen. Hier dürfte eine Ablöse zwischen 2 und 5 Millionen Dollar geflossen sein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • AppleFreak

    Shared VideoStreams in iOS 6.1

    18. Okt 2012 | 18:09 Uhr | Kommentieren
  • Marc Schulze

    Kannte Color noch nicht einmal. Wäre vlt. sogar nen schlechter Kauf gewesen.

    19. Okt 2012 | 14:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen