Samsung will Displaylieferung an Apple einstellen (Update)

| 22:02 Uhr | 10 Kommentare

Vor und hinter den Kulissen tobt zwischen Apple und Samsung nach wie vor ein erbitterter Patentrechtsstreit. In zahlreichen Ländern haben sich beide Parteien bereits vor Gericht getroffen. Der berühmteste Fall dürfte der in Kalifornien sein, bei dem Samsung verurteilt wurde, 1 Milliarde Dollar an Apple zu zahlen.

„Ohne“ geht es nicht nicht, und „mit“ schon gar nicht. Apple und Samsung sind nicht nur Konkurrenten sondern auch von einander abhängig. Apple ist einer der größten Kunden von Samsung. Unter anderem liefert der südkoreanische Hersteller Chips, Speicherbausteine und Displays an Apple. Die Displaylieferung will Samsung jedoch in Kürze einstellen.

Wie die Korea Times berichtet, seien unter anderem zu geringe Gewinnmargen der Grund für diese Entscheidung. Wie ein Samsung Mitarbeiter, der nicht näher genannt werden möchte, angibt, sei Samsung nicht mehr bereit, große Rabatte für Apple bei den Displays zu gewähren. Aus diesem Grund habe man die Displaylieferung schon gedrosselt und wolle diese im kommenden Jahr gänzlich einstellen.

Es heißt, Samsung habe im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 15 Millionen LCD-Displays an Apple geliefert, im zweiten Halbjahr sollen es nur noch 4,5 Millionen Displays werden. Weiter heißt es in dem Bericht, dass LG Display und Sharp in den ersten sechs Monaten 2012 für 15,3 Millionen Displays verantwortlich waren. LG Display und Sharp dürften zukünftig eine wichtigere Rolle einnehmen. (via)

Update 23.10.2012 08:00 Uhr: Kommando zurück. Wie ein Samsung Sprecher gegenüber CNET offiziell angegeben hat, ist der Bericht in der Korea Times zu 100 Prozent falsch. Samsung habe die Zeitung bereits gebeten, den Artikel zurück zu ziehen.

„Samsung Display has never tried to cut the supply for LCD panels to Apple,“ the spokesman said.

Samsung habe niemals versucht, die die Liefermenge an Displays an Apple zu beschränken.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

10 Kommentare

  • Marc

    Na und? Es gibt sicherlich genügend Hersteller die Apple beliefern und beim Apple Hype mitverdienen wollen. Cu Samsung, oder auch net… 😉

    22. Okt 2012 | 22:05 Uhr | Kommentieren
  • Musti

    Scheiß egal verlieren die halt einen der wichtigsten Kunden 😀

    22. Okt 2012 | 22:29 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Na und..? Das ist von Samsung die Flucht nach vorne. Marc hat recht, es gibt genügend andere Hersteller, die froh sind einen so erfolgreichen Hersteller beliefern zu dürfen.

    22. Okt 2012 | 22:39 Uhr | Kommentieren
  • p.mann

    An AMOLED kommt so schnell kein Konkurrent ran.

    22. Okt 2012 | 23:04 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Genau. Schlechtere Displays als AMOLED hat kein Hersteller…sot tief können andere garnicht sinken um da ran zu kommen.

      23. Okt 2012 | 7:39 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    AMOLED sind doch die Displays wo man bei direkter Sonneneinstrahlung nix mehr sieht.
    Ja die sind echt klasse. Deswegen ist wohl auch der Webtraffic deutlich weniger als bei Apple Geräten, da man sie nur daheim nutzen kann. 😉

    23. Okt 2012 | 0:00 Uhr | Kommentieren
  • antistate

    Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen.

    LOL

    23. Okt 2012 | 8:18 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Eigentlich sind fast/so gut wie alle Kommentare hier total parteiisch, voreingenommen und nicht sachlich… langsam macht das ganze keinen Spass mehr..

    Und wie ihr sehr… Apple braucht doch noch die Samsumg Panels 😉 Ich glaube LG, Toshiba und CO sind da noch bös in der Entwicklung im Vergleich zu Samsung in Sache Produktion.. wer eng mit TV Geräte arbeitet sollte wissen, wovon ich Rede..

    23. Okt 2012 | 10:42 Uhr | Kommentieren
    • Ben

      Ich habe hier noch keinen Kommentar von dir gelesen, der nicht parteiisch war!

      23. Okt 2012 | 10:58 Uhr | Kommentieren
      • Mike

        Dann hast du wohl einige Male geschlafen!

        23. Okt 2012 | 12:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen