Nach iPad mini Vorstellung: Amazon Kindle Fire HD Absatz verdreifacht sich

| 14:45 Uhr | 6 Kommentare

Den Amazon Kindle Fire HD hat der Online Händler bereits vor ein paar Wochen im Rahmen eines Events präsentiert. In der vergangenen Woche war es dann bei Apple soweit. Im California Theatre zeigte Phil Schiller das iPad mini der Weltöffentlichkeit.

Beide Geräte sprechen eindeutig die gleiche Käuferschicht an und so hat es sich Apple auf der Keynote nicht nehmen lassen, das iPad mini mit einem 7″ Android Tablet zu vergleichen und die Vorteile gegenüber des kleineren Displays hevorzuheben. Auch Amazon war bereits fleißig und hat im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen die Vorzüge des Amazon Kindle Fire HD aufgeführt.

Das Apple iPad mini beginnt bei 329 Dollar in den USA, gleichzeitig lässt sich das Amazon Kindle Fire HD für 199 Dollar erwerben. Auf die Frage, wie sich die Amazon Kindle Fire HD Verkaufe entwickelt haben, gab Amazon Sprecherin Dre Herdener an, dass sich die Kindle Fire HD Verkäufe deutlich verbessert haben. Einen Tag nach der iPad mini Vorstellung sei der beste Kindle Fire HD Verkaufstag gewesen. Der Absatz war dreimal so hoch wie üblich.

Da Amazon keine konkreten Verkaufszahlen zum Amazon Kindle Fire HD bekannt gibt, lässt sich diese Aussage schwer einschätzen. Haben sich die Verkäufe von 1000 auf 3000 Geräte pro Tag erhöht oder ging es beispielsweise von 100.000 auf 300.000 rauf? (via)

Hier findet ihr das Amazon Kindle Fire HD, hier geht es um iPad mini

Kategorie: iPad

Tags: ,

6 Kommentare

  • berg

    Oha, mag sein, dass Amazon gerade richtig die Muffe geht …

    29. Okt 2012 | 15:27 Uhr | Kommentieren
  • FuuFan

    Wahrscheinlich haben alle auf das iPad Mini gewartet doch das hat die meisten enttäuscht, weshalb sich alle nen Amazon tablet geholt haben. Ich mein 130€ ist schon ein großer Unterschied

    29. Okt 2012 | 15:48 Uhr | Kommentieren
  • iMac

    Ach komm 130€ sind doch total egal außerdem ist das ipad mini 1000 mal besser

    29. Okt 2012 | 17:17 Uhr | Kommentieren
  • blanix

    Für 199 ist aber noch der Automatik-Werbebanner-Mist von Amazon integriert. Gerät ohne verankerter Nervwerbung kost schon 30 Euro mehr …

    29. Okt 2012 | 18:00 Uhr | Kommentieren
  • FuuFan

    Ich find das iPad Mini auch viel besser aber manche legen halt kein Wert auf Qualität sonder preis

    Und das mit der Werbung beim Kindle find ich auch scheise

    29. Okt 2012 | 18:44 Uhr | Kommentieren
  • GrooveXT

    Achja, stimmt. Das IPad Mini bietet ja zum Preis von 330 Euro einen zwei Jahre alten Prozessor gepaart mit einem 3 Jahre alten Display. Da ist zwar nen schicker Alu-Rahmen rum, aber Hardware technisch ist es dem billigeren Kindle unterlegen. Das OS ist Geschmackssache, aber Amazon muss sich Content mäßig nicht hinter Apple verstecken. Wenn man jetzt eher liest und Filme schaut spricht doch recht wenig für das iPad.

    29. Okt 2012 | 22:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.