iMac 2012 verzögert sich angeblich bis Anfang 2013

| 11:22 Uhr | 28 Kommentare

Aus dem iMac 2012 könnte ganz schnell der iMac 2013 werden. Vor fast einem Monat hat Apple in Persona Phil Schiller die neuen iMacs auf einer Keynote vorgestellt. Bereits zum damaligen Zeitpunkt hießt es, dass die neuen iMacs nicht sofort, sondern verzögert auf den Markt kommen werden. Beim 21,5″ iMac sprach Apple von November, für den 27″ iMac prognostiziert Apple den Monat Dezember. Nun tauchen Gerüchte auf, nach denen sich die Auslieferung der neuen iMac 2012 verschieben könnte.

Die Kollegen der französischen MacBidouille (Google Übersetzung) wollen aus Händlerkreisen erfahren haben, dass sich der Verkaufsstart der neuen iMac Modelle angeblich nach hinten verschiebt und die Geräte nicht mehr vor dem Weihnachtsgeschäft ausgeliefert werden.

Die Gründe für die Verzögerung sollen im Herstellungsverfahren der neuen iMacs liegen. Bei den neuen iMacs wird das Aluminium-Gehäuse unter hohem Druck verschweiß und dies soll noch nicht reibungslos funktionieren. Eine ähnliche Technik soll beim Verschweißen der Flügen des Airbus A380 zum Einsatz kommen.

Von offizieller Seite heißt es nach wie vor, dass der 21,5″ iMac im November und der 27″ iMac im Dezember auf den Markt kommen wird. Während der letzten Quartalskonferenz hatte Apple CEO Tim Cook bereits angedeutet, dass es eine Knappheit bei den neuen iMac 2012 geben wird.

Hier findet ihr den neuen iMac im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags:

28 Kommentare

  • Robse

    Uhh na sowas aber auch. Da sollten die Freunde von Apple aber mal langsam wieder ein bisschen den Preis runterregulieren. Stellen ein Gerät mit „neuer“ Hardware vor die dann schon mit dem erscheinen fast 1/4 Jahr alt ist. Also ein bisschen könnte man da durchaus auch auf den Kunden eingehen wie ich finde. Zwar werde ich den Studentenrabatt nutzen, sollte der Gute dann noch relevant für mich sein, aber insgesamt könnten die den Preis gleich mal um 100€ drücken.

    15. Nov 2012 | 11:34 Uhr | Kommentieren
  • Sri

    Ich Dreh noch durch… Will nicht mehr warten….

    15. Nov 2012 | 11:58 Uhr | Kommentieren
  • dc1

    viel zu teuer fuerdie hardware und schon wieder massive lieferprobleme. langsam nervt apple. erst ausreichend produzieren zu akzeptablem preis und dann ankuendigen.

    der neue imac ist fuer die hardware vieeeeeeeeeeel zu teuer. nein danke. fuer 200-300 euro weniger vielleicht.

    15. Nov 2012 | 12:07 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Ist er nicht.
      Allein der Monitor kostet knapp 1000 Euro (27″ von DELL als Beispiel). Die Hardware kostet mehr als Desktophardware, weil es sich nunmal um Laptophardware handelt. Alleine die Grafikkarte kostet fast 350 Euro, wenn man sie einzeln kauft. Dazu Prozessor, RAM, HybridDrive, LogicBoard etc… der Preis ist absolut OK für ein so kompaktes und dazu leistungsfähiges Gerät.

      15. Nov 2012 | 14:07 Uhr | Kommentieren
  • PuppenArsch

    Apple kriegt nichts mehr auf die Reihe…Wie kann man ein Produkt anbieten was nichtmal gelifert werden kann und auch noch das alte Gerät rauszunehmen, ernsthaft ? xD

    15. Nov 2012 | 13:40 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Dann kauf dir ein Billigplastik Teil.
      Da gibt es keine Fertigungsprobleme.

      15. Nov 2012 | 14:08 Uhr | Kommentieren
    • Ingo

      Erst einmal ist das nur ein Gerücht und zweitens betrifft das Gerückt sofern es denn der Wahrheit entspricht, Frankreich und nicht Deutschland.

      15. Nov 2012 | 15:44 Uhr | Kommentieren
  • DIggel

    erst itunes und dann das… Wenn das wirklich so kommt kann man diese Firma langsam vergessen…

    15. Nov 2012 | 14:02 Uhr | Kommentieren
  • Matze

    L O L für imac 2012 zu spät, für imac 2013 zu früh. viel spass mit der gurke!

    15. Nov 2012 | 14:09 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak96

    FFUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!!!!
    :€

    15. Nov 2012 | 14:17 Uhr | Kommentieren
  • mr.-antimagnetic

    scheint mittlerweile die Regel bei Apple zu sein ein Produkt anzukündigen und dieses dann verspätet , gar nicht oder mit Macken
    auszuliefern . Ich warte jetzt noch auf die
    übliche Mail von Phil Schiller a la “ weil das
    Gerät so dünn ist bla bla “ . Die sollten diese
    Herausforderung zuerst mal bei sich selber
    anwenden , werden nämlich sichtbar immer
    dicker. Jony Ive sieht mittlerweile auch wie ein Kartoffelsack aus ..

    15. Nov 2012 | 14:56 Uhr | Kommentieren
    • Maxii

      Das ist alles nur frustfressen wegen allen Problemen

      15. Nov 2012 | 15:19 Uhr | Kommentieren
  • Ingo

    Mag ja sein das irgendwelche Händler erst nächstes Jahr beliefert werden, aber im Applestore wird es den 21,5″ iMac am 23.11. geben, also keine Panik Leute. Und wer die zwei Wochen nicht abwarten kann, soll sich halt was anderes kaufen und nicht rummeckern.

    15. Nov 2012 | 15:40 Uhr | Kommentieren
    • mr.-antimagnetic

      natürlich wird es deniMac im Apple Store geben aber das bedeutet nicht das man ihn auch bekommt , gelle ?
      Warte nun schon seit 6 Wochen auf
      mein 5er iPhone ( 64GB weiß ) und
      werde ständig nach hinten geschoben ..

      15. Nov 2012 | 16:04 Uhr | Kommentieren
      • Ingo

        Das Du schon so lange auf Dein iPhone wartest ist für Dich schade. Die Premieren-Ticket Aktion bei der Telekom hat super funktioniert. Das iPhone5 wurde am ersten Verkaufstag zugestellt.
        Es ist ja jedem selbst überlassen ob und wann man zuschlagen möchte. Wenn es ein Weihnachtsgeschenk werden soll, sollte man jedenfalls nicht bis zum 23.12. warten… 😉

        15. Nov 2012 | 16:53 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Er kommt am 23.11.??? hast Du den Termin bestätigt bekommen?

      15. Nov 2012 | 16:19 Uhr | Kommentieren
      • Ingo

        Nein Oli, ich habe bei Apple angefragt aber den Termin nicht bestätigt bekommen. Alle Gegebenheiten sprechen aber dafür. Apple wird sich den Start das Weihnachtsgeschäfts nicht entgehen lassen (siehe Rubrik Mac -> „Apple Black Friday“ oder conrad.de wo entzwischen der Verkaufsstart auf den 23.11. korrigiert wurde usw.

        15. Nov 2012 | 17:01 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Danke Ingo! Ich hoffe mit Dir und bringe auch Geduld auf 🙂

    15. Nov 2012 | 19:56 Uhr | Kommentieren
  • iMax

    Der kleine iMac kommt noch diesen Monat, hies es bereits in anderen Quellen der 27″ Dez. was aber auch in Jan. überlaufen kann, somit haltet Apple die Zeiten ein, nur die Stückzahlen sind sehr gering, d.h. schnell bestellen sofern diese Online sind zum kaufen, glaub nicht alles was die Franzonsen da schreiben 🙂

    15. Nov 2012 | 20:51 Uhr | Kommentieren
  • Yannic

    Also langsam reicht’s aber. Herstellungsprobleme beim iMac und damit verbundene verspätete Auslieferungen, iTunes 11 erst im November, Probleme mit Googles Servern und die daraus resultierende verspätete Auslieferung oder gar keine der Nexus 4 Geräte…
    Firmen in diesen Dimensionen sollten es wohl auf die Reihe bekommen, selbst aufgestellte zeitliche Rahmen einzuhalten. Für mich eine Sache der Unmöglichkeit!!

    16. Nov 2012 | 0:15 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    Was man derzeit von Aplle hält verrät der Aktienkurs… Schade, aber selbst schuld

    16. Nov 2012 | 7:17 Uhr | Kommentieren
  • Angelika

    Ich habe kein Problem damit, wenn der IMac eine Lieferzeit von 4-6 Wochen hat. Da hat man was von der Vorfreude.
    Aber ich finde es nicht gut, wenn von Verfügbar im November gesprochen wird, und dann Ende November gemeint ist. Gleiches gilt analog für Dezember.
    Außerdem hat die Lieferzeit nichts mit Bestellbarkeit und Konfigurierbarkeit zu tun. Die könnte nämlich durchaus schon gesetzt werden. So kann der Kunde konfigurieren und bestellen und weiß auch was ihn seine Konfiguration kostet. Wenn dann die Lieferung erst im Laufe des I. Quartals erfolgt ist mir das weniger wichtig.
    Langsam überleg ich schon, ob Apple wohl bewußt nicht die Jahreszahl beim Verfügbarkeitsmonat hingeschrieben hat.

    Generell sehe ich die Firmenpolitik momentan sehr kritisch. Ich denke selbst SJ ist in den letzten Tagen seines Lebens klar geworden, das TC eine Fehlbesetzung ist. Nur konnte er das nicht mehr ändern (Schließe ich aus diversen Äußerungen in seiner Biografie) — Aktuell sieht man als Geschäftsleitung ein heilloses Chaos, Unprofessionalität und fehlende klare Linie. Stattdessen Kuschelkurs mit Aktionären – Entscheidungen die getroffen und wieder zurück genommen werden (Mansfield) oder folgenschwer sein können (Forstall) und einen TC der zusammen mit Schiller auf jeden Kritikfurz öffentlich reagiert. Da werden Statements abgegeben – während man auf seiner Website die Kunden weiterhin im unklaren läßt, ob und wann ein angekündigtes Produkt zumindest bestellbar wird.
    Da aber ein SJ nicht zurück kommen kann, sehe ich für Apple arg schwarz auch wenn ich es im eigenen Interesse mir anders wünschen würde.

    16. Nov 2012 | 15:04 Uhr | Kommentieren
  • Micha

    Sorry, eigentlich mag ich mich an so einem Gebashe nicht beteiligen, aber jetzt tue ich es doch, weil es mir ziemlich auf den Zeiger geht. Und keine Angst, bleibt eine einmalige Sache 🙂

    „scheint mittlerweile die Regel bei Apple zu sein ein Produkt anzukündigen und dieses dann verspätet…“ oder „Was man derzeit von Aplle hält verrät der Aktienkurs…“ Ja ja, die lieben Analysten…

    Außer mit iTunes 11 hat sich Apple eigentlich doch immer an seine Produktankündigungen gehalten, oder? Vielleicht nicht in den gewünschten Stückzahlen, aber sind da andere besser? Denke nur an großspurige Ankündigungen (ja, klar gibts dafür auch die Version 4.xx – einige Zeit später sorry dann doch nicht – jupp, war davon betroffen) oder auch gerne die Variante natürlich in 64 GB lieferbar – nee, in Deutschland nicht…

    Ich selbst warte auf den neuen iMac, und klar bin ich nicht glücklich darüber, wenn ich erst im neuen Jahr den Rechner bekommen sollte. Aber zum einen sind das hier oben reine Spekulationen, und zum anderen – Leute, tief durchatmen, die Welt wird sich weiterdrehen.

    Ach und an unsere Börsenspezialisten aka „Was man derzeit von Aplle hält verrät der Aktienkurs…“ Glaube kaum, dass ihr riesige Aktienpakete euer eigen nennt, die nun euer Vermögen massiv beeinträchtigt haben. Und im Notfall einfach etwas Geduld, vielleicht wird’s ja wieder etwas besser und ihr könnt Eure Depots abstossen, wie ja auch hier irgendwo zu Lesen war verkauft sich das so grottenschlechte iPhone 5 und das technologisch absolut rückständige iPad Mini ja doch noch so einigermaßen.

    Wenn ihr keine Apple Produkte (mehr) mögt, dann ist das ok. Wirklich. Es möchte euch keiner zu einem Kauf nötigen. Kauft was immer ihr wollt. Aber dann tauscht euch doch mit Leuten aus, die ebenfalls eure Produkte nutzen. Oder bleibt doch mal sachlich. Sowohl Android als auch iOS und die dazugehörige Hardware habe jeweils ihre Vor- und Nachteile. Und jeder sollte das auswählen, was zu seinen Anforderungen passt. Deshalb ist die Alternative nicht per se besser oder schlechter…

    17. Nov 2012 | 12:31 Uhr | Kommentieren
    • Lars

      Ich will einen „gefällt mir“ Knopf für diesen Beitrag!

      17. Nov 2012 | 14:41 Uhr | Kommentieren
    • Macfee

      Ich stimme deinem Beitrag auch zu. Mein persönlicher Ärger richtet sich dagegen, dass man die Imacs nicht wenigstens konfigurieren und bestellen kann – bzw. den Preis für seine Konfiguration (I7 – + 16 GB Speicher + 3 TB Fusion) kennt. – Wenn er danach 8 Wochen Lieferzeit hat: Bitte schön – ist der Qualität geschuldet und o.k.
      Aktienwerte sehe ich wegen der ganzen Börsenzockerei durchaus auch kritisch. *grins* vielleicht sollte ich Apple Aktien kaufen, wenn sie wieder unter 400 liegen, dann lohnt es sich wenn sie wieder steigen und tatsächlich die angepeilten 1000 mal erreichen. 😉 (Nee- Scherz, Aktienzocken liegt mir nicht)
      Und es stimmt: Bislang habe ich jedes Gerät sozusagen am Erstverkaufstag geliefert bekommen. Mein 15er Retina kam schneller als gedacht und seit heute steht das IPad Mini cellular auf 26.11-03.12. Lieferung. Wenns mit dem Imac nach Bestellung länger dauert, ist mir das lieber zu warten, als das es flink zusammengeschustert wird und dann im Gebrauch Probleme macht.
      Mein IP5 war nicht verkratzt, hat nicht gerasselt, hat keine Lila Schatten auf den Fotos, keine WLan-Abbrüche oder was sonst noch in der Presse stand. Mein IPad 2 hatte seinerzeit kein Screenbleeding – Mein Ipad 3 wird nicht sengend heiß und der Akku funzt auch gut. Mein Retina-Book hat keine Geisterbilder — Sonst noch was?? Und ich denke nicht, dass ich das Apple-Glückskind bin, bei dem als einzige nie diese Probleme vorhanden sind.
      Mein IMac 2010 hatte diesen Displayfehler der bekannt war im Netz – und im Frühjahr 2012 jenseits der Garantie wurde das Display kostenlos getauscht. Er hat nur ein kleines Schönheitsproblem: durch die Lüfterschlitze und das nicht so dicht verklebte Display haben sich auf der Innenseite der Glasabdeckung durch Rauch, Kerzenruss und sonstige Wohnbedingungen leichte Schlieren gebildet. Ich hab ihn jetzt verkauft (abgeben erst nach Lieferung des Neuen – weil ich von dem Rechner migrieren muss) und die Scheibenreinigung wird den neuen Besitzer 25-30 Euro kosten (wie mir mehrere MStores bestätigt hatten vor Verkauf.
      Kann ich also meckern?? Nein.
      Eine gewisse Kritik bleibt jedoch an der neuen Firmenführung. Vielleicht liegts bei mir am Alter, aber die klare Linie von SJ und auch sein vielleicht recht restriktiver und dogmatischer Führungsstil waren mir sehr viel sympathischer als das jetzt von mir als Rumgeeier empfundene Chaos unter TC. Ich räume allerdings ein, dass das natürlich subjektiv und eben meine persönliche Meinung ist.

      17. Nov 2012 | 19:03 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    man merkt wie wenig ihr von der Börse versteht…

    17. Nov 2012 | 20:55 Uhr | Kommentieren
    • Norbert

      Lasst doch mal die Börse, der Aktienkurs von Apple ist doch scheiss egal. Die werden schon nicht so schnell pleite gehen. Im Artikel geht es um Gerüchte zum iMac und nichts anderes.

      18. Nov 2012 | 1:07 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    @ Norbert: es geht auch nicht drum dass Apple pleite geht…

    18. Nov 2012 | 17:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen