iTunes 11: Update wird Duplikatsuche zurück bringen

| 19:11 Uhr | 7 Kommentare

In der vergangenen Woche hat Apple endlich die finale Version von iTunes 11 zum Download bereit gestellt. Nachdem die Applikation zunächst für Ende Oktober angekündigt war, musste Apple diese um einen Monat verschieben.

Fans of iTunes will notice some omissions and flaws. The long-touted Cover Flow carousel of album covers has been dumped. The company says it found too few users considered it useful. A feature that finds duplicate entries is missing. Apple says it will soon be restored in a minor update of the program.

Doch wie es scheint, haben nicht alle alten Funktionen den Weg rechtzeitig in iTunes 11 geschafft. Walt Mossberg hat sich in einem Artikel intensiv mit iTunes 11 beschäftigt. Während Funktionen wie Cover Flow und iTunes DJ aus iTunes 11 verbannt wurden, wird die Funktion zur Suche nach doppelten Musiktiteln mit einem zukünftigen Update nachgereicht.

Kategorie: Apple

Tags:

7 Kommentare

  • Medicus28

    Nach 5 (tollen) Jahren mit dem bisherigen iTunes fällt es immer noch schwer eine große Menge an Musik mit iTunes 11 zu verwalten. z.B. in den Wiedergabelisten wird in der Ansicht „Darstellung“ die Playlist alphabetisch angezeigt 🙁
    Nur im Listenformat habe DIE Reihenfolge wie ich sie mir zusammengestellt habe sichtbar. Ich finde das neue iTunes noch sehr gewöhnungsbedürftig und wäre froh um eine kleines „Schulungsvideo“, wie denn neuerdings Musik sinnvoll und richtig verwaltet werden kann.. Dann kann Macerkopf groß rauskommen 🙂

    05. Dez 2012 | 19:17 Uhr | Kommentieren
  • Corleone

    Find ich auch. Mal davon abgesehen dassich Coverflow sehr vermisse, habe ich mich trotzt intensiver Arbeit mit iTunes noch nicht an die neue Version gewöhnt…

    05. Dez 2012 | 19:21 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Mir persönlich geht die Funktionaität des Albumgitters aus iTunes 10 ab. Außerdem vermisse ich noch die Vorschauseiten (das kleine „i“ unten links auf den Artikeln im Store) im iTunes Store. Ansonsten kommt mir iTunes 11 genau so vor wie iOS 4.2.1: Für einen speziellen Zeitpunkt angekündigt, dann nicht ganz fertig geworden und dann halbfertig veröffentlicht.

    05. Dez 2012 | 19:27 Uhr | Kommentieren
  • x

    wie geil war coverflow eigentlich…. Das war ja wohl das feature!

    05. Dez 2012 | 19:35 Uhr | Kommentieren
  • Olaf

    Was genau war „geil“ an Coverflow? Nette Spielerei aber um Dinge schnell zu finden ja wohl absoluter Nonsens, oder?

    05. Dez 2012 | 20:00 Uhr | Kommentieren
  • Torsten

    Oh nein! iTunes 11 geht mal gar nicht! Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wer sich diese Oberfläche ausdacht hat gehört gefeuert!! Man merkt mittlerweile deutlich bei diesem Konzern, dass der ursprüngliche Kopf des Unternehmens fehlt! Eine Schlappe jagt die nächste: MBPs für knapp 3000€ mit sog. ghost-Bildern als Weg-werf-Produkt konzipiert, iPhones 5 die nach 4 Wochen Gebrauch aussehen wie bereits 1 Jahr intensivst genutzt, Siri versteht nur noch die Hälfte, das iPad mini bekommt die Technik von vor 2 Jahren, Maps in iOS 6 sieht besch*ssen aus (wer braucht schon eine 3D-Ansicht von SF), intergrierte youtube-App verschwindet und jetzt auch noch dieser iTunes-fail!
    Nee-nee..
    Apple Du wirst mir immer unsympathischer!!

    06. Dez 2012 | 6:49 Uhr | Kommentieren
  • Maurice

    Wie kann man nur den iTunes DJ raus werfen? Das war der einzige Grund für mich iTunes zu holen…
    Tja, die Wege des Apfels sind unergründlich…und höchst unüberlegt..
    Auf zu Winamp!

    06. Dez 2012 | 20:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen