iPhone Gespräche: Tim Cook trifft China Mobile Chef Xi Guohua

| 19:16 Uhr | 0 Kommentare

China ist für Apple ein wichtiger Markt und mittelfristig wird China wichtiger werden als die USA. Nicht ohne Grund implementiert Apple schon jetzt „spezielle“ Funktionen für chinesische Kunden in iOS und OS X. Darüberhinaus ist Apple daran interessiert, weitere Retail Stores im Reich der Mitte zu eröffnen. Aus 11 Retail Stores sollen 25 Stores werden.

Seit Dezember lässt sich das iPhone 5 und das iPad mini in China kaufen. Alleine am ersten Verkaufswochenende verkaufte Apple 2 Millionen iPhone 5 in China. China Telecom und China Unicom bietet das aktuelle iPhone an. Seit Jahren laufen zudem Verhandlungen mit dem weltgrößten Mobilfunkanbieter China Mobile, ein Vertrag konnte jedoch bisher nicht zwischen Apple und China Mobile unterzeichnet werden.

„In the morning, Apple’s CEO Tim Cook visited China Mobile’s headquarters. China Mobile’s Chairman Xi Guohua and Tim Cook discussed matters of cooperation,“ said Li Jun, a China Mobile spokesman, in an emailed statement.

Aktuell verweilt Apple CEO Tim Cook zum zweiten Mal innerhalb von 10 Monaten in China. Wie Reuters berichtet, traf sich Cook nicht nur mit chinesischen Politikern sondern auch mit China Mobile Chef Xi Guohua. Im Fokus der Diskussion stand abermals eine mögliche Kooperation beider Unternehmen.

China Mobile verfügt über mehr als 700 Millionen Kunden. Das iPhone 5 in seiner jetzigen Form ist nicht mit dem Netz des Anbieters kompatibel.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen