Nacktbilder: Apple entfernt 500px App aus dem App Store

| 14:30 Uhr | 11 Kommentare

Schon mehrfach ist Apple gegen Apps mit anstößigem Inhalt vorgegangen. Insbesondere bei Apps mit erotischen Inhalt ist Apple äußerst kritisch. Jüngstes Beispiel ist die App 500px. Bei 500px handelt es sich um einen Bilder-Sharing-Dienst, bei dem Fotos freigegeben, bewertet und diskutiert werden können.

Wie die Entwickler von 500px nun bekannt gegeben haben, wurde ihre App von Apple aus dem App Store entfernt. Anstoß war ein Update der App, die die kanadischen Entwickler bei Apple eingereicht hatten. Während des Freigabeprozesses durch Apple fiel dem Review-Team unter anderem auf, dass Anwender innerhalb der App nach Nacktbildern suchen können.

500px gibt offen zu, dass auch Aktaufnahmen zu sehen sind, pornographische Inhalte sind verboten. Eine Technologie zur Erkennung von Nacktbildern sei bereits in der Entwicklung, so dass entsprechende Fotos herausgefiltert werden können. 500px versprach Apple eine kurzfristige Lösung, solange wollte der Hersteller aus Cupertino jedoch nicht warten und verwies auf die App Store Regeln. Fraglich ist, warum die App bereits seit Monaten im App Store verfügbar ist und auch schon mehrere Updates durch Apple freigegeben wurden. Es scheint, dass es unter anderem Nutzerbeschwerden gab.

Apple hat sich zur Situation wie folgt geäußert:

The app was removed from the App Store for featuring pornographic images and material, a clear violation of our guidelines. We also received customer complaints about possible child pornography. We’ve asked the developer to put safeguards in place to prevent pornographic images and material in their app.

(via)

Kategorie: App Store

Tags: ,

11 Kommentare

  • saraa

    einfach nur Schade…naja gibt ja noch andere Möglichkeiten ♥

    23. Jan 2013 | 16:53 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Um deine Nacktbilder zu verschicken?
      Stimmt. 😀 SnapChat.
      SnapChat wurde für Sexting entworfen.

      23. Jan 2013 | 17:54 Uhr | Kommentieren
      • saraa

        Wenn du eins haben willst brauchste dich nur melden :***

        23. Jan 2013 | 18:04 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    LOL als wenn hinter Saraa eine echte Frau stecken würde, die freiwillig Nacktbilder verschickt….ich lach mich schlapp…

    23. Jan 2013 | 19:10 Uhr | Kommentieren
    • saraa

      Doch Oli. Es gibt echte Frauen. Nicht nur Virtuelle.

      23. Jan 2013 | 21:13 Uhr | Kommentieren
  • saraa

    Und wie kann ich das jetz per snapchat schicken ?

    23. Jan 2013 | 21:15 Uhr | Kommentieren
  • Andre

    Als Kontakt hinzufügen dort 🙂

    23. Jan 2013 | 23:38 Uhr | Kommentieren
  • Andre

    Brauch nur deinen Username..

    23. Jan 2013 | 23:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen