Office 2011 für Mac: Update 14.3.2 behebt kritische Probleme

| 18:15 Uhr | 4 Kommentare

office2011

Im Laufe des heutigen Tages hat Microsoft ein neues Update für Microsoft Office 2011 für Mac freigegeben. Die Version 14.3.2 stopft mehrere Sicherheitslöcher, über die ein Angreifer Malware ins System einschleusen könnte. Im Beipackzettel heißt es schlicht:

Mit diesem Update werden kritische Probleme behoben und die Sicherheit erhöht. Es enthält Korrekturen für Sicherheitslücken, die von einem Angreifer zum Überschreiben der Inhalte des Arbeitsspeichers ihres Computers mit Malware ausgenutzt werden können.

Laut Microsoft Support Dokument kümmert sich das aktuelle Office 2011 Update primär um Outlook. Für diese App bestehen gleich mehrere Fehlerbehebungen parat. Für PowerPoint und Word stehen ebenso kleinere Verbesserungen bereit. Neben dem Update Office 2011 können Nutzer von Office 2008 ebenso ein neues Update laden. Die Aktualisierung steht über Office AutoUpdate bereit.

Kategorie: Mac

Tags: ,

4 Kommentare

  • Helge Becker

    Schmunzel. Immer die gefährlich und wichtigen Patches von Microsoft.
    Nur lauffen alle Apps nunmal in einer Sandbox. Selbst wenn es einen binärkompatiblen Schädling geben würde, wäre konkret eben nur Office betroffen. Aber danach lässt man es bewusst nucht klingen.

    13. Mrz 2013 | 23:46 Uhr | Kommentieren
    • Lakritze

      Auch Schmunzel. Sandbox gilt für OS ML und nur für Programme aus dem Appstore.

      14. Mrz 2013 | 7:29 Uhr | Kommentieren
      • Helge Becker

        Da ist es Pflicht. Versuch doch mal Speicher zu überschreiben.

        14. Mrz 2013 | 10:17 Uhr | Kommentieren
        • lakritze

          Was denn nun. Du schriebst „Nur lauffen alle Apps nunmal in einer Sandbox.“ Das stimmt ja so nicht. Alle Programme die nicht über den Appstore vertrieben werden müssen das nicht implementiert haben. MS Office wird nicht über den Appstore angeboten oder irre ich mich?

          Die App Sandbox ist ein in Mac OS X 10.7 eingeführter Sicherheitsmechanismus – OS X Versionen davor bieten diesen Schutz nicht.

          14. Mrz 2013 | 11:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen