Apple beim iPad stärker aufgestellt als beim iPhone

| 8:53 Uhr | 0 Kommentare

ipad4

Apple wird es beim iPad deutlich einfacher haben, seinen Marktanteil zu behaupten, als mit dem iPhone, so die Kernaussage eines Analysten. Mit dem iPad sei Apple sowohl beim Preis als auch mit den Distributionswegen deutlich besser aufgestellt.

Wir sehen deutliche Unterschiede, wie Apple auf dem Smartphone- und Tablet-Markt agiert, so Analyst Toni Sacconaghi von Bernstein Research in einer aktuellen Investoreneinschätzung.

Innerhalb von fünf Jahren sei Apples Marktanteil mit iOS bei den Smartphones von 9 Prozent auf 19 Prozent gestiegen. Im gleichen Zeitraum wuchs Android von 0 Prozent auf 70 Prozent.

Im laufenden Jahr dürfte Apple die Marke von 245 Millionen verkaufter iPads überschreiten, gleichzeitig werde Apples Marktanteil möglicherweise von 57 Prozent auf 40 Prozent sinken. Dies sei allerdings nicht besorgniserregend, das der Tablet-Markt vollkommen anders als der Smarpthone-Markt sei. Apple sei beim Preis und bei den Verkaufskanälen sehr gut aufgestellt.

Beim iPhone überlasse Apple seinen Mitbewerbern eine deutliche größere Preisspanne, auch bei Premium-Modellen. Das subventionierte iPhone ermöglichte es Apple Margen von 50 Prozent zu verdienen. Im Vergleich dazu sind es beim Mac, iPad und iPod nur 30 Prozent. Viele Smartphonehersteller setzen auf das kostenlose Android und können im High-End-Segment 30 Prozent Marge verdienen.

Beim Tablet sieht die Situation anders aus. Hier überließ bzw. überlässt Apple den Mitbewerbern nicht so einfach das Feld. Das original iPad war besser und preiswerter als die Konkurrentz Nun schießen immer mehr Android-Tablets aus dem Boden und insbesondere Google und Amazon bietet sich einen aggressiven Preiskampf.

Beim iPhone setzt Apple weltweit auf ungefähr 240 Mobilfunkanbieter. Mitbewerber wie Nokia oder Samsung arbeiten mit doppelt soviel Partnern zusammen. Im Gegensatz dazu setzt Apple beim iPad auf ein deutlich stärkeres Vertriebsnetz und bietet das Gerät sowohl online als auch offline über erheblich mehr Kanäle an. Dies alles in Kombination mit dem iPad mini führt laut Toni Sacconaghi dazu, dass Apple im Tablet-Segment deutlich stärker aufgestellt ist. (via)

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen