DSL-Drossel: Telekom will auch Bestandskunden ab 2018 drosseln

| 15:07 Uhr | 5 Kommentare

telekom_slider

Mitte April gab die Deutsche Telekom bekannt, dass sich zum heutigen 02. Mai die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für DSL-Tarife ändern werden. So werden Neukunde, die einen DSL-Vertrag mit der Telekom abschließen, zukünftig gedrosselt. Allerdings soll die Drossel nicht vor 2016 umgesetzt werden. Schnell keimte Kritik zu den Planungen auf und Telekom Chef Rene Obermann äußerte sich in einem offenen Brief an Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler

Folgende Volumina in den Festnetztarifen integriert:
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GB

Niek Jan van Damme: Wer weiß, wie die Datengrenzen 2018 aussehen werden? Wir leben in einer sehr dynamischen Branche. Wer heute unterstellt, daß die aktuellen AGB in fünf Jahren für alle Breitbandkunden gelten, kennt die Telekommunikationsbranche schlecht.

Bis dato sprach die Telekom immer nur von Neukunden, die auf kurz oder lang gedrosselt werden sollen. In einem Interview mit der Welt äußert sich Deutschland Chef der Telekom, Niek Jan van Damme, zu aktuellen Fragen zu All-IP und der Volumenbegrenzung. Unter anderem heißt es, dass die Telekom Kunden bis 2013 auf IP-basierte Dienste umgestellt werden. Im Rahmen dieser Umstellung werden Kunden die neuen AGB akzeptieren müssen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • Oli

    Hähh??? Wird man jetzt mit Drosselung bestraft, wenn man mit dem iPhone im W-LAN (Netz) via Telekom surft?

    02. Mai 2013 | 15:32 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Nein, niemand wird bestraft, wenn man mit dem iPhone im WLAN surft. Allerdings wird man gedrosselt, wenn man ein bestimmtes Datenvolumen im WLAN Netz (alle Geräte, egal welche) verbraucht hat.

      02. Mai 2013 | 15:39 Uhr | Kommentieren
      • Breitbandopfer

        So was nenn ich Bestrafung…..

        02. Mai 2013 | 16:11 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Du wirst nicht bestraft, weil du mit dem iPhone im WLAN surfst. Du wirst bestraft, wenn du bei der Telekom bist.
      Aber ich denke, dass der Telekom noch so einige Überraschungen blühen. Wobei ich mit der Drosselung gar kein Problem habe. Nur soll die Telekom dann gefälligst das Netz so ausbauen, dass ich 100MBit bekomme… Mit 300GB komme ich auf jeden Fall zurecht.

      02. Mai 2013 | 17:18 Uhr | Kommentieren
  • claudi

    also wird man doch bestraft wenn man es viel nutzt…unbegrenzt surfen heisst es immer in der werbung…“haha“ selten so gelacht…sie verspricht netzleistungen die sie sowieso nicht halten kann…schon oft selbst erlebt 🙁 typisch telekom

    02. Mai 2013 | 16:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen