iPhone 5 verkauft sich zum Marktstart doppelt so gut wie das Samsung Galaxy S4

| 11:10 Uhr | 10 Kommentare

iphone5_468

Während Apple mit seinem Smartphone lediglich das High-End Smartphone-Segment bedient, bietet Samsung für sämtliche Preise ein Smartphone an. Mit dem Samsung Galaxy S4 offerieren die Südkoreaner ein Gerät, um in direkte Konkurrenz zum iPhone 5 zu treten.

Zwar hat Samsung mittlerweile verkündet, dass das Unternehmen 20 Millionen Galaxy S4 ausgeliefert hat, doch damit liegt das Gerät hinter den Erwartungen. Apple hat mit dem iPhone 5 einen deutlich besseren Marktstart hingelegt, wie eine aktuelle Analyse ergeben hat. Mehr als doppelt so gut hat sich das iPhone 5 im Vergleich zum Galaxy S4 verkauft.

In seinen Quartalsergebnissen bricht Apple die Anzahl der verkauften iPhones nicht auf einzelne Modelle herunter. Analyst Bran Marshasl von ISI Group hat allerdings die offiziellen iPhone 5 Verkaufszahlen des Verkaufswochenendes (5 Millionen verkaufte EInheiten) sowie die Quartalszahlen genutzt, um eine Schätzung abzugeben. Demnach benötigte Apple 25 Tage, um die 20 Millionen Marke zu durchbrechen.

In den ersten 25 Tagen der Verfügbarkeit konnte Apple 805.000 iPhone 5 pro Tag verkaufen. Demgegenüber steht Samsung mit 333.000 Galaxy S4 pro Tag. Samsung konnte innerhalb des ersten Monats 10 Millionen Geräte ausliefern.

10 Kommentare

  • MarioWario

    Der Fehler ist einfach beim Samsung fühlt sich nix (subjektiv) wertig an, obwohl die Herstellung von echten Carbonfaser-Kunststoff nach wie vor sehr teuer ist und das geringe Gewicht, zusammen mit der geringen Tiefe, gerade für so große Telefone (Displays über 4,5″) benötigt wird (ansonsten wird es schnell unhandlich). Die echte Konkurrenz ist eher die 400-Euro-Klasse mit dem noch sichereren Blackberry(PRISM/PatroitAct-Free – gutes OS) oder der Huawei-Flunder (zur Zeit eins der besten Android Phones).

    06. Jul 2013 | 15:16 Uhr | Kommentieren
  • Ben

    Interessanter wird erst der Vergleich zum HTC One. Dieses kann man viel eher mit dem iPhone vergleichen. Der Vergleich zum Galaxy hinkt schon seit dem S3 hinterher.

    07. Jul 2013 | 0:09 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Wenn ich was „wertiges“ will, kaufe ich mir eine Rolex. Bei einem Handy ist das doch schei** egal… ich will damit nur telefonieren und SMS schreiben. Das Wetter abfragen, schauen wenn der nächste Bus fährt ist Luxus oder schlicht nNbensache..

    07. Jul 2013 | 0:14 Uhr | Kommentieren
    • lordmini76

      Nein.

      07. Jul 2013 | 6:24 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Du solltest aber nicht von Dir auf andere schliessen. Könnte nun genauso schreiben eine Rolex ist nur eine Uhr und ich möchte nur die Zeit ablesen.
      Nein, es gibt auch andere Menschen.

      07. Jul 2013 | 9:25 Uhr | Kommentieren
      • Mike

        Ich will euch ja gerade an dem Bsp zeigen, wie dämlich dieses Argument ist. Zumal eine Rolex mehr aus sich macht, als ein Smartphone.

        07. Jul 2013 | 18:17 Uhr | Kommentieren
  • Richard

    Toller Vergleich, mit dem iPhone 5 hat apple gerade mal eingermaßen zum S3 aufgeschlossen, daher auch der Verkaufserfolg nach 4 x gleichem Aufguss. Samsungs Problem mit dem S4 ist das zu gute und ähnliche Vorgängermodell S3, das einen gerne eine Generation überspringen lässt.

    07. Jul 2013 | 11:18 Uhr | Kommentieren
  • OldJimmy

    Ich verfüge über ein S4. Ich habe den direkten Vergleich zu einem Iphone 5 einer meiner Kollegen gemacht.
    Es ist gerade zu lächerlich, ernsthaft behaupten zu wollen, dass die Haptik des Iphone um Längen voraus sei. Das Äußere des S4 ist einfach schlicht gehalten, kein Metallschnickschnack. Aber es macht dennoch optisch nicht weniger her als andere Smartphones.
    Ich halte dies für einen Marketing-Schritt von Apple, weil das S4 einfach dem IPhone überlegen ist. Noch was: Das S4 ist besser portabel als ein IPhone. Es stört null Komma nichts in der Hosentasche (was mich persönlich sehr verwundert hat.
    Aber in allen sonstigen Vergleichspunkten (relevanten :/ we Display, Akku, Performance, Speicher, RAM, …) hinkt das IPhone 5 in jeglicher Hinsicht spürbar dem S4 hinterher (beim direkten Vergleich).
    Aber naja für den Ottonormal-Idiot ist das IPhone schon besser: Außen Hui (Angeberpotential) und was dahinter steckt ist eh nicht so wichtig.

    07. Jul 2013 | 11:59 Uhr | Kommentieren
  • marlan

    Beim S4 ist es ja auch sinnvoll etwas mit dem Kauf zu warten, da die Preise meistens nach ein paar Wochen schon runtergehen. Beim iPhone ist das nicht der Fall, daher gibt es zur Produktveröffentlichung immer eine besonders große Nachfrage.

    07. Jul 2013 | 14:17 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Auch ich finde, dass das iPhone 5 sich insgesamt sehr billig anfühlt! Da gibt es keinen Grund mehr, arrogant auf die Konkurrenz zu verweisen… Das iPhone 4/4S ist cool und wertvoll… Das iPhone 5 langweilig!

    07. Jul 2013 | 14:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.