iMessage: Apple bietet Möglichkeit SPAM-Nachrichten zu melden

| 11:04 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 7 bietet Apple zukünftig eine Möglichkeit, ausgewählte Rufnummern für Anrufe, FaceTime Anrufe und Nachrichten zu sperren. Hierfür ruft ihr in den Einstellungen beispielsweise „Nachrichten -> Gesperrt“ auf.

imessage_spam_melden

Im Vorfeld der Freigabe von iOS 7 hat Apple nun eine Möglichkeit eingerichtet, dass SPAM-Nachrichten an Apple gemeldet werden können. Im zugehörigen Support-Dokument bittet Apple seine Kunden eine eMail mit folgendem Inhalt

  • Screenshot der SPAM-Nachricht
  • vollständige eMail-Adresse oder Telefonnummer der SPAM-Nachricht
  • Datum und Zeit der SPAM-Nachricht

an imessage.spam@icloud.com zu senden. Um unter iOS einen Screenshot aufnehmen zu können, müsst ihr den Ein-/Aus-Schalter sowie den Homebutton gleichzeitig drücken. Den Screenshot findet ihr anschließend unter Fotos. Unter OS X drückt ihr für einen Screenshot gleichzeitig „Command + Shift + 3“. Dieser Screenshot wird auf dem Schreibtisch abgelegt.

Während euch iOS 7 die Möglichkeit geben wird, Anrufer zu sperren, können Anwender von iOS 5 und neuer ungewollte iMessages an Apple melden, damit der Hersteller aus Cupertino dies untersuchen kann.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen