Apple bittet Entwickler, sich auf Safari Push Notifications in OS X Mavericks vorzubereiten

| 10:45 Uhr | 1 Kommentar

safari_push_notifications

Mit OS X Mavericks wird Apple sein Betriebssystem für den Mac mit über 200 neuen Funktionen erweitern, darunter u.a. OS X Mavericks Karten, iBooks, Finder-Tags und Tabs, erweiterten Multi-Display-Support und einiges mehr. Gleichzeitig gibt Apple seinen Entwickler zahlreiche neue Programmierschnittstellen mit an die Hand.

Eine Neuerung ist Safari Push Notifications. Safari Push Notifications ermöglicht es Webseiten Push-Benachrichtigungen an Computer zu versenden, selbst wenn Safari nicht geöffnet ist. Webseitenbetreiber können Mac-Nutzer somit mit Push-Benachrichtungen versorgen, wenn beispielsweise ein neuer Artikel online gestellt wurde. Ein kleines Pop-Up-Fenster erscheint mit einer Vorschau und sobald der Anwender darauf klickt, öffnet sich Safari mit der entsprechenden Webseite.

Apple richtet sich aktuell an seine Entwickler mit der Bitte, Safari Push Notifications in die eigene Webseite zu implementieren. Genau wie bei den iOS-Geräten können so zukünftig Benachrichtigungen verteilt werden, ohne das der Inhalt einer Webseite permanent überwacht werden muss.

1 Kommentare

  • Somaro

    Bei der kleinen Anzahl von möglichen Besuchern muss die Bitte aber schon mindestens den Unkostenbetrag enthalten bevor mehr als ein paar Fans Zeit und Geld dafür verwenden.
    Schönes Beispiel dafür: Retina Display.
    Wie sind die Apple Blogs in Freudentaumel ausgebrochen „Juhu, hochauflösende Fotos auf allen Websites um iPHone, iPad und Mac Retina gerecht zu werden“ – aber nichts ist. Die KSR ist immer noch negativ.
    .
    Deshalb bezweifele ich, dass Entwickler dieser Bitte nachkommen werden.

    05. Sep 2013 | 14:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen