iOS 7: Apple kündigt Update für Lockscreen-Sicherheitslücke an

| 13:00 Uhr | 10 Kommentare

iphone5s_apps

Seit vergangenem Mittwoch Abend lässt sich die finale Version von iOS 7 für kompatible iPhone, iPad und iPod touch laden. Für iPhone 5S und iPhone 5C liegt sogar bereits iOS 7.0.1 vor und iOS 7.0.2 dürfte auch mehr oder weniger in Kürze folgen.

iOS 7 lässt über den Lockscreen trotz aktivem Passcode eine Benutzung des Gerätes zu, die Apple so nicht beabsichtig hat. Zwei Videos sind bereits im Internet aufgetaucht, die zeigen, wo Schwachstele im iOS 7 Lockscreen sitzt und wie diese genutzt werden kann, um zum Teil auf das Gerät zuzugreifen. Das erste Video demonstriert, wie ihr trotz Passcode-Sperre Zugriff auf die Foto-App des Gerätes erhaltet und entsprechende Fotos einsehen und teilen könnt.

Das zweite Video zeigt, wie über die Notruf-Funktion des Gerätes grds. jede Nummer über den Lockscreen angerufen werden kann.

Jedes Mal Fragen wir uns wieder aufs Neue, wie jemand so eine Sicherheitslücke herausfindet. Klappt das durch einfaches Probieren? Gegenüber AllThingsD hat Apple bereit ein iOS-Update angekündigt, welches sich um die Sicherheitslücken kümmern wird. In beiden Fällen muss euer Gerät in fremde Hände fallen, zudem muss der „Täter“ die Sicherheitslücke kennen. Nichtsdestotrotz kann es nicht im Sinne des Erfinders sein, dass das System mit ein paar Befehlen und Klicks überlistet werden kann. Apple muss also nachbessern.

Für die Übergangszeit empfiehlt sich, dass ihr das Kontrollzentrum auf dem Sperrbildschirm deaktiviert (Einstellungen –> Kontrollzentrum –> Zugriff im Sperrbildschirm). Auch unter iOS 6 gab es bereits Sicherheitslücken beim Passcode, diese wurde ebenfalls kurz nach Bekanntwerden gestopft.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

10 Kommentare

  • Tobin

    Ich frag mich immer bei solchen Videos, wie kommen die darauf das genau so zu machen, mir würde sowas nie einfallen 😀

    20. Sep 2013 | 13:04 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Das Update behebt hoffentlich auch das Akkulaufzeitproblem beim 4S.
      Bei geringer Nutzung hält mein 4S jetzt noch ca 12-14 Stunden.
      Mit iOS 6 hat es 1 – 1 1/2 Tage gehalten.

      20. Sep 2013 | 13:47 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Ups. Sollte keine Antwort sein, sondern ein eigenständiges Kommentar.

        20. Sep 2013 | 13:48 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Hast du mal die Systemdienste Datenschutz-Ortungsdienste-Systemdienste ein wenig runtergefahren? Die ziehen meiner Meinung nach gut Akku.

        20. Sep 2013 | 13:57 Uhr | Kommentieren
        • Benjamin

          Jap…hab ich bis auf Netzsuche alles deaktiviert.

          20. Sep 2013 | 15:11 Uhr | Kommentieren
  • Luca

    Was ebenfalls gefixt werden muss: wenn ich in der Mail App eine Word Datei geschickt bekomme mit Kontaktdaten und ich diese als neuen Kontakt speichern will habe ich nach Eingabe der Daten kein Feld um das ganze abzuspeichern (iPhone 4)

    20. Sep 2013 | 20:13 Uhr | Kommentieren
  • Andy

    Was willst mit ner Word Datei mit Kontaktdaten?

    Dafür gibt es vcards..

    21. Sep 2013 | 10:28 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Es wird immer einen geben der das System heraus fordert , was aber auch garnicht schlecht für die Nutzer ist wahrscheinlich hat Apple dies bei der Entwicklung übersehen und sieht das eher positiv das jemand von außen den Fehler entdeckt hat .

    21. Sep 2013 | 11:32 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Nichts desto trotz wäre Apple eine vertrauliche Mail des Entdeckers sicherlich lieber gewesen, als es an die große Glocke zu hängen 😉

      21. Sep 2013 | 12:35 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Da stimme ich dir zu .

    21. Sep 2013 | 13:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.