iPhone 5C: Test

| 21:01 Uhr | 12 Kommentare

Nachdem wir uns vor wenigen Tagen bereits intensiv einem iPhone 5S Test gewidmet haben, ist nun das iPhone 5C an der Reihe. Das iPhone 5C bringt einige Features und Komponenten mit, die bereits beim iPhone 5 bzw. iPhone 5S implementiert sind. Nichtsdestotrotz besitzt das iPhone 5C einige Alleinstellungsmerkmale und Unterschiede zum iPhone 5S, auf die wir in diesem gesonderten iPhone 5C Test eingehen möchten.

iphone5c_test1

Allgemeines
Im Vorfeld der iPhone-Keynote im September dieses Jahres wurde wild darüber spekuliert, ob Apple erstmals zwei neue iPhones in einem Jahr vorstellen wird. Die Indizien waren kurz vor der iPhone 5C Vorstellung erdrückend, etliche Gerüchte sowie Komponenten schwirrten umher und niemand zweifelte ernsthaft daran, dass Apple zwei neue Modelle präsentieren wird. Auch bei den Namen iPhone 5C und iPhone 5S war man sich bereits einig.

Den Fehler, den viele im Vorfeld der iPhone 5C Vorstellung gemacht haben, ist der, zu glauben, das Apple ein „Billig-iPhone“ auf den Markt bringen wird. Dieser Gedanke zementierte sich bis die Ernüchterung am 10. September 2013 folgte. Das iPhone 5C 16GB startet bei 599 Euro und gedanklich 100 Euro bis 200 Euro über dem Preis, den viele erhofft hatten.

iphone5c_anschluesse

Das iPhone 5S und das iPhone 5C lösen das bisherige iPhone 5 ab. Wir empfinden das iPhone 5S als „nächste Generation“, wie es Apple in den letzten Jahren mit der einzigen neuen iPhone-Vorstellung gehandhabt hat und das iPhone 5C als neue Produktkategorie. So und nicht anders darf man es definieren. Das iPhone 5S ist das Gerät, auf das Apple Fans seit Monaten gewartet haben, das iPhone 5C ist eine Familienerweiterung, die sicherlich hierzulande ihre Kunden finden wird. Es ist kein Gerät, auf das Kunden seit Monaten hinfiebern, zumindest nicht in Deutschland. So unser Eindruck.

Design
Beim Design und bei den verwendeten Gehäusematerialien liegt ein deutlicher Unterschied zum iPhone 5S und somit auch zum iPhone 5. Nachdem Apple mit dem iPhone 4 einem Polycarbonat- bzw. Kunststoff-Gehäuse den Rücken gekehrt hatte, setzt der Hersteller aus Cupertino genau wie beim iPhone 3G und iPhone 3GS wieder auf genau diese Materialien.

Das iPhone 5C ist in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich. Ihr könnt euch für das iPhone 5C in weiß, pink, gelb, blau und grün entscheiden. Unsere Wahl entfiel auf das blaue Modell.

iphone5c_alle_farben

Das Kunststoff-Gehäuse ist aus einem Kunststoff-Stück gefräst. Es handelt sich um ein Unibody-Gehäuse, bei dem das ganze Gehäuse aus nur einer Komponente und nicht aus mehreren Bauteilen zusammen gesetzt ist. Die Gehäusekanten sind abgerundet und das iPhone 5C liegt wunderbar in der Hand. Der verwendete Kunststoff fühlt sich hart und weich zu gleich an. Klopft man beispielsweise mit dem Fingernagel auf das Gehäuse, spürt man wie robust es ist. Gleichzeitig fühlt es sich weich und geschmeidig und keinesfalls wie ein Fremdkörper an.

Die Verarbeitung des Gerätes ist 1A. Wir hatten bereits zahlreiche Plastik bzw. Kunststoff Smartphones in den Händen und keins der Geräte ist von der Verarbeitung mit dem iPhone 5C vergleichbar. Es knarzt nichts.

iphone5c_test3

Egal für welches Gerät man sich entscheidet, auf der Front setzt Apple auf ein schwarz umrandetes 4″ Retina Display. Von den Maßen ist das iPhone 5C einen Hauch größer als das iPhone 5/5S. Es misst 12,44cm x 5,92cm x 0,897cm und wiegt dabei nur 132g.

Das iPhone 5C erinnert an das gute alte iPhone 3G/3GS und wir erinnern uns gerne an dieses Gerät. Wer es kantiger und metallischer mag, greift zum iPhone 5S, wer es bunter und abgerundeter mag (und auf einige Features verzichten kann), greift zum iPhone 5C.

Kamerasystem
Apple setzt beim iPhone 5C auf ein ähnliches Kamerasystem wie beim iPhone 5S. Ähnlich bedeutet in diesem Fall, dass es etwas schlechter als beim iPhone 5S ist.  Gleichzeitig wurden die Kameras im Vergleich zum iPhone 5 jedoch verbessert. Beim iPhone 5C setzt Apple unter anderem auf eine 8MP Kamera, eine f/2.4 Blende, eine Linsensystem mit 5 Elementen, einen rückwärtig belichteten Sensor, Hybrid IR Filter, Autofokus und mehr.

Die FaceTime HD Kamera wurde dahingehen verbessert, dass Apple nun auf einen rückwärtig belichteten Sensor setzt. Diese Verbesserung spürt man deutlich bei schlechten Lichtverhältnissen. Sowohl bei FaceTime Videochats, als auch bei normalen Fotos über die Frontkamera ist dies zu spüren. Wie auch schon beim iPhone 5S Test gesagt, bitte erwartet keine „Zauberei“ von der FaceTime HD Kamera, eine Verbesserung zum iPhone 5 ist jedoch erkennbar.

LTE
Ein klarer Schritt nach vorne. Wir haben es bereits mehrfach in den letzten Wochen gesagt. LTE mit dem iPhone macht endlich Spaß. Während das iPhone 5 nur die 1800MHz LTE-Frequenz der Telekom in den Großstädten unterstützt hat, besitzt das iPhone 5C den gleichen LTE-Chip wie das iPhone 5S.

Das in Deutschland angebotene iPhone 5C Modell versteht sich unter andere mit der 800Mhz, 1800MHz und 2600MHz Frequenz und bedient sowohl Telekom, Vodafone als auch o2. Jetzt muss nur noch der Netzausbau weiter forciert werden und das inkludierte Highspeed-Volumen bei den Anbieter erhöht werden.

Prozessor
Apple setzt beim iPhone 5C auf den gleichen Prozessor, den das Unternehmen auch beim iPhone 5 eingesetzt hat. Ruckler haben wir bislang bei unserem iPhone 5C Test nicht verspürt. Alles läuft flüssig, Apps starten zügig und Features wie Multi-Tasking etc. führten bislang zu keinerlei Problemen.

a6

Im Vergleich zum iPhone 5S spüren wir im normalen Alltagsgeschäft kaum Unterschiede. lediglich Spiele wie Infinity Blade 3, die für den A7 64Bit Chip optimiert sind, lassen Unterschiede erkennen. Da wirken Umgebung etc. detailreicher. Ein M7 ist nicht verbaut.

Akku
Apple verbaut im Vergleich zum iPhone 5 einen etwas leistungsstärkeren Akku. Anstatt 1440mAh kommen 1510mAh zum Einsatz. In den technischen Daten spiegelt sich das dahingehend wieder, dass Apple 25 Stunden mehr Standby und eine um 2 Stunden gesteigerte Internetnutzung angibt.

Es ist schwer die Akkulaufzeit aufgrund gefühlter Werte zu vergleichen. Jeden Tag nutzt man sein Gerät unterschiedlich. Wir haben nicht die Stoppuhr gestellt und und beispielsweise ein Video in die Dauerschleife geschickt. Smartphones können immer mehr Akkulaufzeit vertragen, da macht das iPhone keine Ausnahme. Wir laden nach Bedarf. Das kann nach einem halben Tag, einem ganz Tag oder nach 1,5 Tagen geschehen. Gefühlt besitzt das iPhone 5C einen Hauch mehr Akkulaufzeit als das iPhone 5.

Zubehör
Das iPhone 5C liegt gut in der Hand. Das Kunststoff fühlt sich, wie eingangs erwähnt, glatt und geschmeidig an. Allerdings nicht so glatt, dass man jederzeit das Gefühl haben muss, dass einem das Gerät aus der Hand gleitet. Wer es deutlich griffiger und bunter haben oder einfach nur sein Gerät schützen will, für den hat Apple das passende iPhone 5C Case parat.

iphone5c_test2

In sechs unterschiedlichen Farben bietet Apple sein Case an, so dass euch insgesamt 30 Farbkombinationen zur Verfügung stehen. Das iPhone 5C Case besteht wie das Gerät aus Kunststoff, die Innenseite ist mit Mikrofaser ausgekleidet und die Hülle schmiegt sich gut an das Gerät. Hierbei werden die Rückseite sowie die abgerundeten Ecken abgedeckt. Ob einem das Kreismuster auf der Rückseite gefällt oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.

Sitzt das Case auf dem iPhone 5S so liest sich anstatt iPhone auf der Rückseite nur noch „hon“ bzw. „non“. Dies hätte Apple aus unserer Sicht besser lösen können, ist allerdings Geschmackssache.

iphone5c_test5

Alles in allem hinterlässt das iPhone 5C Case einen postiven Eindruck. Die Hülle wirkt robust, lässt sich gut anbringen und wieder entfernen. Es ist halt eine Grundsatzfrage, ob man zu einem Case greift oder halt nicht. 29 Euro ruft Apple für die iPhone 5C Schutzhülle auf. Der Artikel ist über den Apple Online Store auf Lager und sofort versandbereit.

Zusätzlich bietet Apple ein iPhone 5C Dock an. Hierzu müssen sicherlich nicht zu viele Worte verloren werden. Das iPhone 5C Dock macht genau das, was es soll. 29 Euro kostet das iPhone 5C Dock im Apple Online Store. Dieser Zubehörartikel ist sofort lieferbar.

iPhone 5C Test-Fazit
In den Jahren zuvor hat Apple die Vorgängerversion des iPhone bei der Vorstellung eines neuen Modells weiter im Portfolio belassen und den Preis um 100 Euro gesenkt. In diesem Jahr und vermutlich auch in den Folgejahren geht Apple einen anderen Weg. Das iPhone 5 aus 2012 wurde in Rente geschickt und das iPhone 5S und iPhone 5C lösen das iPhone 5 ab.

Im übertragenen Sinn hat Apple auch dieses Mal den Preis gesenkt. Das iPhone 5C beginnt bei 599 Euro (16GB) Modell, bringt allerdings im Vergleich zum iPhone 5 einige Verbesserungen bzw. Veränderungen mit sich.

Die auffälligste Änderung ist das Gehäuse. Mit dem iPhone 5C setzt Apple auf ein hochwertiges und überzeugend verarbeitetes Kunststoff-Gehäuse. Ein innenliegender Stahlrahmen sorgt für zusätzliche Stabilität. Weitere Veränderung liegen im verbesserten Akku, Kamerasystem und im leistungsfähigeren LTE-Chip.

iphone5c_test6

Steht ihr auf die Gehäuseform, auf bunte Farben und legt nicht unbedingt Wert auf Touch ID und Co. beim iPhone 5S, so ist das iPhone 5C ein gutes Gerät. Ob euch dieses Gerät 599 Euro ohne Vertrag wert ist, könnt nur ihr entscheiden.

Kommt es euch nicht auf 100 Euro an, so empfehlen wir immer zum iPhone 5S, weil wir einfach der Meinung sind, dass es für nur 100 Euro mehr deutlich mehr Ausstattung und Features gibt.

Das iPhone 5C ist kein Produkt, auf welches Kunden wochenlang hinfiebern, diese Rolle nimmt ganz klar das iPhone 5S ein. Apple hat seine iPhone-Familie breiter gefächert und erstmals zwei neue Familienmitglieder in einem Jahr vorgestellt. Nach mehreren Wochen in Gebrauch hinterlasst das iPhone 5C einen guten Eindruck und findet sicherlich seinen Käuferkreis.

Wir können uns gut vorstellen, dass das iPhone 5C verstärkt das jüngere Publikum anspricht und möglicherweise als Ablösung für den iPod touch herangezogen wird.

Eine Diskussion rund um die iPhone 5C Verkaufszahlen möchten wir an dieser Stelle nicht eröffnen. Auch wenn Apple niemals öffentlich bekannt geben wird, wie sich die iPhone Verkaufszahlen auf das iPhone 5S und iPhone 5C verteilen, muss man kein großer Prophet sein, um erkennen bzw. erahnen zu können, dass die iPhone 5C Verkaufszahlen bei weitem nicht an die des iPhone 5S herankommen. Apple hat eine neue Produktkategorie eröffnet, sich für die Zukunft ausgerichtet und wenn man in diesem Jahr „nur“ eine Handvoll iPhone 5C mehr verkauft hat, als vom iPhone 5 (wenn man dieses im Portfolio belassen hätte), so hätte Apple schon etwas richtig gemacht.

Preis & Verfügbarkeit
Während des iPhone 5C Testberichts sind wir bereits auf den Preis des Gerätes eingegangen. Billig ist das iPhone 5C nicht. Aber genau dort will es Apple auch nicht positionieren. Das iPhone 5C mit Vertrag wird hierzulande bei der Deutschen Telekom, o2 und Vodafone angeboten. Je nach Modell und Tarif geht es beim iPhone 5C mit Vertrag bei 1 Euro los.

Natürlich könnt ihr auch das iPhone 5C ohne Vertrag direkt bei Apple bestellen. Für das iPhone 5C 16GB werden 599 Euro fällig und für das iPhone 5C 32GB ohne Vertrag müsst ihr 699 Euro auf den Tisch legen. Ein 64GB Modell gibt es nicht.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

12 Kommentare

  • Daniel X.

    Gut geschrieben. Sachlich geblieben. Gefällt. Ich denke ähnlich. Das 3G und 3GS war ein Klasse Gerät, hier wird’s ähnlich sein. Danke. Dennoch: Ich würd ebenfalls eher das 5S nehmen, da der Preisunterschied sehr gering ist. Würde es 400€ kosten, würd ich das hier mit nem 5C schreiben und nicht mit meinem Geliebten 4S

    13. Okt 2013 | 23:53 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen.
    Nur so viele Alleinstellungsmerkmal sind es nicht, finde ich.
    Aber das kennt man ja.
    Bleibe vorerst beim 4s.

    14. Okt 2013 | 9:20 Uhr | Kommentieren
  • MIke Z.

    Das iPhone 5C ist absolut ein solides Produkt und besser, als es von manchen Leuten gesehen und abgetan wird. Gebe euch recht, für 100 Euro mehr gibt es deutlich mehr Features. Werde mir auch das iPhone 5S 16GB holen. Bei der Farbe bin ich mir noch unsicher. Beim iPhone 5C würde ich mit das grüne Modell holen. Beim iPhone 5S wird es vermutlich das graue.

    14. Okt 2013 | 9:25 Uhr | Kommentieren
  • nd70

    Statt eines neuen, überteuerten iP 5c ist ein gebrauchtes iP 5 die bessere Wahl. Ein fast neues iP 5 32 GB gibt’s schon für 550 Euro.

    14. Okt 2013 | 11:34 Uhr | Kommentieren
  • mymac

    das 5C verkauft sich sowieso viel zu schlecht. und zurecht! in den usa und asien sind die preise mit vertrag für das 5C gesenkt worden. und das wird in den nächsten wochen auch hier passieren. die ganzen händler sitzen auf ihren 5C´s fest. das war vor kurzem noch eine Vermutung, jetzt eine Tatsache. das netz ist voll mit diesen inormationen. aber war auch klar, sogut wie jeder legt lieber nen hunni drauf und holt sich das 5S. bei dem preis spielen die hundet euro eh keine rolle mehr. und wers in bunt will holt sich ein buntes case und fertig.

    14. Okt 2013 | 12:33 Uhr | Kommentieren
  • ChrisP

    Das iPhone 5C, so wie es jetzt auf dem Markt angeboten wird, ist die größte Idiotie von Apple. Wozu soll ich mir ein iPhone 5c mit 16GB für 599 EUR kaufen, wenn ich ein iPhone 5S mit 16GB für 699 EUR haben kann? Wegen der Farbmöglichkeiten?
    Ich bin ein Apple-Liebhaber, aber das ist Schwachsinn pur!

    15. Okt 2013 | 11:09 Uhr | Kommentieren
  • Stella

    Hi
    Also ich find das 5c nicht schlecht. In weiss.
    Und ich brauche die features vom 5s jetz nicht so wirklich!
    Mir wäre dann 32gb 5c im wert von 16gb iph5 wert!
    Keine abschürfungen mehr am lack!
    Beulen oder dellen wahrscheinlich auch nicht!
    Ich warte mal ab!
    Technisch find ich das 5c ein ticken besser als das 5er… Frontkamera is echt besser!
    Lte läuf auch 😉
    Und mal ein frisches design!!!
    Aber jeder hat so seine meinung!!
    Preislich is apple nicht direkt zu weitgegangen, das galaxy s4 erworb man anfangs für 749€ .
    Das „plastik“ ist nicht vergleichbar mit apples „plastik“ .

    Soviel dazu..
    Euch schönes wochenende

    18. Okt 2013 | 20:25 Uhr | Kommentieren
    • nico24v

      dem stimme ich vollkommen zu ich hole mir lieber ein iphone für 599 Euro als ein samsung handy für 749 Euro.
      Keine frage samsung ist toll und hat gute Geräte heraus gebracht aber ich bin immer noch für Apple.

      11. Feb 2014 | 19:11 Uhr | Kommentieren
  • Jan Hansen

    Ich besitze ein iPhone 5c und bin damit von der Haptik sehr viel zufriedener als mit dem 5er. Das Material ist schon hochwertig verarbeitet und fühlt sich an wie ein Handschmeichler. In weiß erinnert es doch sehr an das 3GS.
    Und auch der Akku hält ca. 1/2-1 Tag länger durch. Liegt sicher auch an der Taktung von „nur“ 1,25 GHz, also genau 0,05 Ghz weniger als das 5er.
    Ich bin zufrieden und rangiere mein 5er demnächst aus.

    19. Okt 2013 | 19:13 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Ich habe das 5C in Grün. Die Entscheidung für das 5C war einfach, es ist stabiler und unempfindlicher als das 5S. Jeder der ein 5 hat oder hatte, weiß wovon ich rede. Plastik hin oder her, Apple hat es sehr gut verarbeitet, es ist stabil und halt nicht so empfindlich wie das „Blech“ vom 5 oder 5S.

    06. Nov 2013 | 9:19 Uhr | Kommentieren
  • helena

    Hallo an alle
    Habe die Möglichkeit für den gleichen Vertrag das 4s oder 5c zu bekommen
    Da ich aber noch keine Erfahrungswerte habe, meine Frage was könnt ihr
    Mir raten????

    14. Nov 2013 | 22:27 Uhr | Kommentieren
  • Banelei

    Das ist eine gute Frage… Das 4S gibt es, laut meinen Infos, nur noch mit 8GB… Daher wäre hier das 5C wohl besser…! Ich muss sagen, dass ich von meinem 4S (16GB) jetzt auch auf ein 5C gewechselt habe (in Pink natürlich 😉 )… Ich hab lange überlegt, aber da ich das 5C von einem Bekannt habe, der es als Vetragsverlängerung bekommen hat und nicht nutzen wollte, hab ich auch einen super günstigen Preis bezahlt und daher musste ich am Ende nicht lange überlegen… 😉
    Für mein altes 4S (natürlich top Zustand), hab ich auch noch ordentlich was bekommen… Daher, ich hab nichts falsch gemacht…! Aber ein bisschen habe ich meinem alten 4S schon nachgetrauert…! Aber als ich damals, vor 2 Jahren, die Meinung und Bewertung zum 4S gelesen habe, waren die mehr als schlecht und heute wird es dennoch gelobt… Ich denke, dass wird diesmal nicht anders sein… 🙂

    02. Dez 2013 | 14:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen