Nine Inch Nails Sänger nutzt FaceTime-Chat während eines Konzerts, um mit todkrankem Freund zu sprechen

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Im August dieses Jahres sorgte ein FaceTime-Videochat dafür, dass ein Star der Dallas Cowboys die Geburt seines Sohnes miterleben konnte. Nun taucht eine FaceTime-Geschichte auf, die ebenso ans Herz geht.

nine_inch_nails_facetime

Während der gestrigen Show der Band Nine Inch Nails in Las Vegas zog Frontmann Trent Reznow ein iPhone 5S auf der Bühne, um ein FaceTime-Videotelefonat mit seinem durch Krebs erkranktem Freund zuführen.

Reznors FaceTime-Anrufe brachte den todkranken Andre Youssef virtuell auf die Bühne, das Publikum applaudierte und rief seinen Namen. Youssef war jahrelang als Konzert-Fotograf tätig und dokumentierte Auftritte von Black Sabbath bis zu Cold War Kids.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit 2011 kämpft Youssef mit dem Krebs, die Live-Zuschaltung soll ihm neuen Lebensmut geben. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.