Intel plant Thunderbolt Upgrade für 2014

| 17:23 Uhr | 0 Kommentare

Intel möchte 2014 ein Upgrade für die mit Apple entwickelte Thunderbold-Schnittstelle herausbringen. Thunderbold ist seit 2011 verfügbar und präsentiert sich als zukunftsträchtiger Standard mit hohen Datenübertragungsraten. Er soll bis zur Mitte nächsten Jahres in neue Prozessoren der Broadwell-Reihe integriert werden und einige Features enthalten, die Thunderbold konkurrenzfähiger gegenüber USB und Ethernet werden lassen. Dazu wird die Fähigkeit zählen, externe Geräte aufzuladen und Daten zwischen Rechnern per Direktverbindung zu übertragen.

broadwell thunderbold 2014 controller

Mit der Möglichkeit zur Stromversorgung externer Geräte folgt Intel der offenbar hohen Nachfrage. Über den neuen Thunderbold Port dürften dann bis zu 53 W fließen können.

Ob andere Hersteller das Feature aber umsetzen, muss sich dann noch zeigen. Bisher war diese Option mit Thunderbold nicht möglich. Insofern bietet Intel damit auch eine direkte Konkurrenz zu dem bewährten und weit verbreiteten USB-Standard, der sich sicher nicht so leicht vom Sockel stürzen lässt.

thunderbold host peer to peer

Zum zweiten wichtigsten Feature wurde bekannt, dass die Datenübertragung (peer-to-peer) Raten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde erreichen können. Internetzugriff soll genauso möglich sein wie der Anschluss von Druckern. Weitere Einzelheiten zu Thunderbold wird Intel auf der CES im Januar bekannt geben. (via)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen