iWork für iCloud: flacheres Design, neue Funktionen

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Zu später gestriger Stunde hat Apple seinem Service iWork für iCloud ein Update spendiert. Während der WWDC 2013 Keynote erstmals gezeigte ging Apple webbasiertes Office-Paket wenige Monate später in einer Beta-Version an den Start. In dieser befindet sich die Online iWork-Suite nach wie vor. Nun hat Apple dem Dienst allerdings ein paar erkennbare Neuerungen spendiert. Sowohl optisch wurde Hand angelegt, als auch technisch gesehen, gab es Neuerungen.

Blicken wir zunächst auf Pages. Ruft ihr dieser Tage erstmals Pages (in der Cloud) auf, so nennt Apple folgende Neuerungen

iCloud_Pages

  • Kennwörter hinzufügen und kennwortgeschütze Dokumente bereitstellen
  • Liste der für Sie bereitgestellten Dokumente anzeigen
  • Unverankerte Tabellen einfügen, bearbeiten formatieren
  • Umfangreiche Formatierung von Texten in Tabellenzellen
  • Seitenzahlen, Gesamtseitenzahlen und Fußnoten einfügen
  • Stile für verankerte und eingebundene Bilder, Formen und Textfelder
  • Kurzbefehle für die genaue Drehung, Größenänderung Neupositionierung von Objekten
  • Unterstützung der Bearbeitung von Endnoten in importierten Dokumenten
  • Verbesserte VoiceOver-Unterstützung für Textkörper und Dokumentverwalter
  • Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen

Zu Keynote äußert sich Apple wie folgt

iCloud_Keynote

  • Kennwörter hinzufügen und kennwortgeschütze Präsentationen bereitstellen
  • Liste der für Sie bereitgestellten Präsentationen anzeigen
  • Kurzbefehle für die genaue Drehung, Größenänderung Neupositionierung von Objekten
  • Unverankerte Tabellen einfügen, bearbeiten formatieren
  • Umfangreiche Formatierung von Texten in Tabellenzellen
  • Verbesserte VoiceOver-Unterstützung für Dokumentverwalter
  • Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen

Zu Numbers heißt es

iCloud _Numbers

  • Kennwörter hinzufügen und kennwortgeschütze Tabellen bereitstellen
  • Liste der für Sie bereitgestellten Tabellen anzeigen
  • Text in angrenzende Zellen fließen lassen
  • Umfangreiche Formatierung von Texten in Tabellenzellen
  • Kurzbefehle für die genaue Drehung, Größenänderung Neupositionierung von Objekten
  • Verbesserte VoiceOver-Unterstützung für Dokumentverwalter
  • Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen

 

Auch mit der optischen Überarbeitung hat Apple begonnen. Die Eröffnungseite der jeweiligen Online-App erscheint flacher und erinnert an den Stil von iOS 7. Die reinen Dokumente haben noch das alte Design, dis dürfte sich allerdings auch mittelfristig ändern. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen