iWatch wird angeblich mit flexiblem Display ab Mitte 2014 produziert

| 20:37 Uhr | 2 Kommentare

Neuen Gerüchten zufolge, die in der China Times veröffentlicht wurden, könnte die viel beschworene iWatch während der zweiten Jahreshälfte 2014 in die Serienproduktion gehen. Der taiwanische Hersteller von Touchpanels, TPK, mit dem Apple bereits früher zusammengearbeitet hatte, soll die Herstellung der Displays übernehmen.

iwatch

Konkret sorge eine Kombination aus AMOLED Screen, stabilem 3D Glas und Silver Nanowire Touchscreen-Technologie für das flexible, gebogene Display der zukünftigen iWatch.

Die Meldung der China Times konnte bisher noch nicht hinreichend bestätigt werden. Ob an diesem Gerücht also etwas dran ist, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen.

Dabei hat sich die China Times in der Vergangenheit nicht immer als zuverlässige Quelle erwiesen. Im Januar 2013 wurde beispielsweise behauptet, dass Apple mit der Einführung des iPhone 5S auch ein 4,8 Zoll großes „iPhone Math“ auf den Markt bringen würde. Zwei Monate später versprach die Zeitung den Einsatz einer Snapdragon CPU in der preisgünstigeren zukünftigen iPhone-Variante. Beide Meldungen hatten sich schließlich als Irrtum herausgestellt. Andere Male lag das Blatt mit seiner Prognose richtig. Wie immer gilt es mit einer Portion Skepsis an die Sache heranzugehen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Breiti

    na so rund wird sich die Uhr wohl ständig um den Arm drehen. Es bleibt zu hoffen das die Uhr auch wirklich am Arm im Alltag getestet wird 😉

    19. Feb 2014 | 21:15 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    Als Uhrenfan muss ich sagen, dass ich echt Bock auf die iwatch habe. Anders als viele hier wünsche ich mir jedoch ein herkömmliches Uhrendesign. Ich weiß nicht, ob hier jemand die oneface watch kennt, aber so in die Richtung fände ich persönlich geil. Eines der frühen Mockups sah auch so aus, glaube ich. Die aktuellen Fitnessarmbänder finde ich absolut schrecklich! Wär trägt denn sowas außer zum Sport?!

    19. Feb 2014 | 23:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen