Apple senkt iPhone-Rückgabefrist in den USA von 30 Tagen auf 14

| 6:30 Uhr | 0 Kommentare

Wer in den US Online Stores oder im Apple Retail Store ein iPhone gekauft hatte, konnte das Gerät bisher innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgeben – samt Zubehör und natürlich vorausgesetzt, dass die Teile unbeschädigt waren. Diese Frist hat Apple nun auf die Hälfte verkürzt. Zum Vergleich hat 9to5Mac die online veröffentlichten Angaben vor und nach der Änderung veröffentlicht:

iphone_return_14_usa

Die neue Frist soll ab dem 13. März gelten. Inzwischen wurde die Angabe auf der Apple-Website entsprechend angepasst, das heißt, dort wird schon ausschließlich die neue Frist genannt. Alle anderen Geräte außer iPhones unterlagen bereits der 14-Tage-Frist.

Mit diesem Schritt passt Apple seine Rücknahmepolitik der die Mobilfunkanbieter an, die ebenfalls alle iPhones innerhalb von zwei Wochen zurück nehmen. Bisher konnten Käufer ihre Smartphones nach Verstreichen dieses Zeitraums direkt an Apple schicken, aber unter Risiko einer Vertragsstrafe durch den eigenen Anbieter, solange sie nicht bloß ihr Gerät durch ein anderes Modell austauschen wollten.

Versteht man die aktuelle Änderung als reine Anpassung an die Standards der Mobilfunkanbieter, so macht dieser Kurswechsel durchaus Sinn, wenn er auch nicht besonders nutzerfreundlich erscheinen mag. Käufer in Deutschland sind davon nicht betroffen, hierzulande gilt seit eh und je die zweiwöchige Rücknahmegarantie.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen