Video: Pioneer demonstriert CarPlay-Lösung

| 19:11 Uhr | 2 Kommentare

Anfang März hatte Apple das vormals als „iOS in the Car“ benannte CarPlay-Feature der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Hersteller von In-Car-Systemen Pioneer war der erste, der eine Einbindung des Features in eine Reihe seiner Systeme angekündigte. Nun ist ein Video erschienen, dass eines dieser Produkte in Aktion zeigt.

carplay_armaturenbrett

Noch ist es nur als Prototyp entwickelt. Die Macworld berichtet von Problemen bei Siris Spracherkennung, die durch Hintergrund- und Wagengeräusche noch nicht ganz so reibungslos funktioniert, wie sie sollte. Ein fertiges Produkt ist CarPlay damit also noch nicht.

Die wesentlichen Funktionen stehen aber schon fest: Neben Siri wird eine satellitengestützte Navigation mit an Bord sein, dann das iMessage System zur Nachrichtenverwaltung sowie eine Steuerung für die Musik und eine Kontrolleinheit für die Telefonie.

Pioneer gab schon bekannt, dass CarPlay im laufenden Jahr in mehrere Systeme per Firmware-Update eingebunden werden soll. Dazu zählen das AVIC-8000NEX, das AVIC-7000NEX, das AVIC-6000NEX, das AVIC-5000NEX und das AVH-4000NEX. In den Sommermonaten wird dazu ein Update erscheinen, das die bereits verkauften Pioneer-Systeme auf den aktuellen Stand bringt.

CarPlay scheint auch bei den Autoherstellern gut aufgenommen zu werden. Mercedes-Benz, Volvo und Ferrari haben schon einige Modelle für dieses Jahr angekündigt. Darüber hinaus wollen auch Marken wie BMW, Ford, Kia, Opel, Toyota und viele weitere als Partner das Projekt unterstützen.

Zwei wichtige Voraussetzungen muss das iPhone dabei mitbringen: Es funktioniert nur über den Lightning Connector, wie man auch im Video erkennen kann – und ab iOS 7.1.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Somaro

    Da es immer gleich aussieht braucht man sich das video wohl nicht ansehen.
    .
    Ich bin ja gespannt wie das mit den Updates läuft. Und ob es welche gibt. Da ist ja schon von Haus aus Platz für drei weitere Buttons. Mal sehen was da kommt und welche und ob überhaupt Hersteller ein Update dann anbieten.

    17. Mai 2014 | 19:45 Uhr | Kommentieren
  • garrisson

    Apps wie Spotify wären prädestiniert dafür. Ein System ala Apple Tv mit ausgesuchten Apps wirds wohl werden.

    17. Mai 2014 | 20:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.