Sammelklage gegen Apple vertritt 20.000 Apple-Mitarbeiter aus Kalifornien

| 22:02 Uhr | 1 Kommentar

Apple muss sich vor Gericht hauptsächlich mit Patentstreitigkeiten und dem Buchhandel auseinandersetzten. Doch nun droht eine Klage aus den eigenen Reihen. Eine Gruppe von Apple Retail-Mitarbeitern hat sich zusammengeschlossen und eine Sammelklage gegen ihren Arbeitgeber aus Kalifornien erfolgreich eingereicht.

Ipad3 goes on sale

Grund des Anstoßes seien die nicht korrekten Arbeitsbedingungen. So wurde laut den Mitarbeitern in der Vergangenheit, die zeitigen Pausen und die pünktliche Zahlung des Lohnes nicht nach kalifornischen Recht eingehalten. Die Klage wurde ursprünglich im Dezember 2011 eingereicht. Doch die jüngste Erweiterung, soll die Rechte für 20.000 kalifornische Mitarbeiter von Apple abdecken.

Diese Sammelklage ist nicht der erste Konflikt mit seinen Mitarbeitern, auf dem Apple zurückblicken kann. Beispielsweise wurde bereits von Apple Store Mitarbeitern eine Klage eingereicht, die eine nicht bezahlte Arbeitszeit, während den Sicherheits-Checks vor den Pausen und dem Schichtende bemängelte. (via)

Anschließend könnt ihr die die aktuelle Klage einsehen:

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Tristanx

    Finde ich gut. Nach außen will Apple immer glänzen, aber dann sollten sie ihre Mitarbeiter fair behandeln und auch gut bezahlen. Vor allem die Jungs und Mädels in den Retail Stores kommen sehr oft zu kurz.

    24. Jul 2014 | 17:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen