MacBook Pro (Retina, Mitte 2014) zeigt möglicherweise falschen Namen an

| 11:58 Uhr | 1 Kommentar

Wenige Wochen ist es gerade mal her, dass Apple das neue Retina MacBook Pro 2014 vorgestellt hat. Der ein oder andere von euch wird sicherlich zugegriffen (150 Euro Rabatt gibt es hier) und bereits Spaß an dem Gerät haben. Wie Apple nun informiert zeigen manche Geräte unter Umständen den falschen Namen an.

macbook_pro_2013_612px

Falls ihr über das -Menü -> Über diesen Mac -> weitere Informationen aufruft, erhaltet ihr als Modellnummer möglicherweise nur eine Nummer angezeigt. Zudem könnte der Modellname nur in englischer Sprache gelistet sein, auch wenn ihr unter OS X eine andere Sprache nutzt. Stört euch dies?

Ein kleiner Bug, der sich eingeschlichen hat. Sicherlich wird Apple in Kürze ein Update einreichen, eine Lösung wie ihr zuvor das Problem behebt, ist jedoch bekannt.

  • Falls geöffnet, schließt ihr die Systeminformtionen
  • Im Finder wählt ihr das „Gehe zu“-Menü und anschließend „Gehe zum Ordner…“
  • ~/Library/Preferences eingeben und Öffnen anklicken
  • Die Datei „com.apple.SystemProfiler.plist“ suchen und in den Mülleimer legen

Jetzt sollte der Mac seine Bezeichnung wieder korrekt anzeigen.

Kategorie: Mac

Tags: ,

1 Kommentare

  • Alexander

    Ein Mac mit Identitäskrise. Ein Fall für die Couch. 10 Sitzungen á 60 Minuten Gesprächstherapie sollten das in den Griff bekommen.

    15. Aug 2014 | 18:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen