iWatch und iPhone 6: heißer Herbst erwartet, Apple erhöht Ausgaben für Fertigung und Komponenten

| 6:15 Uhr | 1 Kommentar

Das iPhone 6 dürfte das Produkt sein, welches Apple als nächstes vorstellt. Darüberhinaus fiebern viele Apple Fans der sogenannten iWatch entgegen. Im kommenden Monat wird Apple den Startschuss für einen heißen Herbst geben. Glaubt man einer aktueleln Analysteneinschätzung, so hat Apple im vergangenen Quartal rekordverdächtige 15,4 Milliarden Dollar für Fertigungskosten und Komponentenbestellungen ausgegeben. iPhone 6 und iWatch können kommen.

apple_logo_kudamm_61px

Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets gibt in einer aktuellen Investoreneinschätzug zu verstehen, dass Apple im vergangenen Quartal die Ausgaben für Fertigung und Komponenten um 18.5 Prozent im Jahresvergleich gesteigert hat.

Darüberhinaus wird Apple weitere 5,6 Milliarden Dollar in Werkzeuge, Werbung, Forschung und Entwicklung stecken. Dies bedeutet im Jahresvergleich eine Steigerung um 300 Prozent. Die Tatsache, dass Apple mehr Geld denn je zu dieser Jahreszeit investiert, bedeutet für Daryanani, dass Apple nicht nur das neue iPhone 6 vorstellen, sondern mit der iWatch auch eine neue Produktkategorie beschreiten wird.

Das iPhone 6 wird für den 09. September erwartet, die iWatch dürfte im Oktober folgen. Doch das wird noch nicht alles sein. iOS 8, OS X Yosemite und neue iPads stehen vor der Tür. Zudem erwarten wir noch ein Highlight innerhalb der Mac-Familie. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Applefan

    Komisch, Maclife hat gestern noch berichtet, dass die iWatch angeblich erst frühestens ab Januar auf den Markt kommen soll. Naja, lassen wir uns mal überraschen!

    26. Aug 2014 | 14:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen