iWatch wird Dritt-Anbieter-Apps unterstützen, ausgewählte Partner erhalten bereits SDK

| 18:36 Uhr | 0 Kommentare

Apple wird am kommenden Dienstag nicht nur das iPhone 6, sondern auch die iWatch vorstellen, davon geht die Fachpresse mittlerweile aus. Ob die iWatch dann allerdings direkt in den Handel geht, mag bezweifelt werden. Genau wie beim Original-iPhone werden zwischen der Vorstellung und dem Verkaufsstart mehrere Monate liegen. So erhalten Entwickler die Möglichkeit, sich auf das neue Gerät einzustellen und Apps zu entwickeln.

iphone6_iwatch_konzept11

iWatch-Konzept von Martin Hajek

iWatch und Apps

Wenn Apple in zwei Tagen die iWatch präsentiert, so wird der Hersteller nicht nur auf das Design und die Features zu sprechen kommen. Vielmehr wird er der Weltöffentlichkeit auch Praxisbeispiele zeigen. Zu diesem Zweck ist Apple auf die Unterstützung der Entwicklergemeinde angewiesen. Bereits bei verschiedenen iPhone-Neuvorstellungen hat sich Apple ausgewählte Partner im Vorfeld ins Boot geholt, um die Leistungsstärke des Gerätes auf der Bühne zu demonstrieren.

Ähnlich wird es laut Informationen von Mark Gurman auch bei der iWatch sein. Er hält fest, dass die iWatch auf iOS basieren und Dritt-Anbieter-Apps unterstützen wird. Möglicherweise bietet Apple sogar einen eigenen App Store für die iWatch an.

SDK an ausgewählte Partner verteilt

Im Vorfeld der iWatch Präsentation hat Apple ein paar ausgewählten Partnern (Facebook soll darunter sein) mit einer Vorabversion des iWatch Software Developer Kits (SDK) versorgt. So können diese bereits mit der Entwicklung ihrer Apps anfangen und Apple erhält die Möglichkeit im Rahmen der Keynote erste Apps zu zeigen.

Das neue SDK soll stark mit iOS 8 Erweiterungen, HealthKit und HomeKit verbunden sein. Zudem soll die iWatch von Continuity, Handoff und Widgets Gebrauch machen. Daten werden sich Problemlos zwischen dem iPhone und der iWatch austauschen lassen.

Wir rechnen damit, dass die iWatch auf der einen Seite über verschiedene Gesundheits- und Fitnesssensoren verfügt, sowie auf der anderen Seite als verlängerter Arm des iPhone dient. Gleichzeit dürfte die iWatch als mobile Geldbörse eingesetzt werden können sowie Mode-Accessoire sein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen