iPhone 6 und 6 Plus: bestes getestete LCD-Smartphone-Display

| 20:40 Uhr | 3 Kommentare

Das Display des iPhone 6 Plus sorgt mit seinen 5,5“ Display für frischen Wind in der iPhone Familie. Doch überzeugt das Display auch qualitativ? Dies haben sich auch die Experten von DisplayMate gefragt und unterzogen dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus einen ausführlichen Display-Test.

iphone_6_iphone_6_plus1

Das iPhone 6 Plus

In dem Shoot-Out tritt das iPhone 6 Display gegen seine Vorgänger und Mitbewerber an. Die Apple Displays wurden in der Vergangenheit von DisplayMate Redakteur Ray Soneira nicht immer mit Bestnoten bewertet. Der strenge Tester hat jedoch für das iPhone 6 Plus Display und der neuen Retina HD Technologie nur lobende Worte übrig. Er geht in seiner Bewertung sogar so weit, dass er das Plus Display für das “beste Smartphone LCD Display“ hält, das er jemals getestet hat.

Da DisplayMate jedoch zwischen LCD und OLED Displays unterscheidet, steht diese Aussage in Relation zu dem, laut Webseite, besten übergreifenden Smartphone Display. Diese Auszeichnung gebührt dem Samsung Galaxy Note 4, welches ein OLED Display besitzt. Dies soll jedoch nicht die Leistung des iPhone 6 Plus Displays schmälern, welches mit einer “beeindruckenden“ Qualität aufwartet. Mit 1920 x 1080 Pixeln wird erstmals eine echte HD Auflösung auf dem iPhone dargestellt, weiterhin besitzt das Display in den Bereichen Helligkeit, Kontrast und Bildschirm-Reflexionen herausragende Eigenschaften.

Das iPhone 6

Auch das iPhone 6 mit einem 4,7“ Display weiß laut dem Test zu überzeugen. Mit in vielen Bereichen gleichermaßen guten Werten, bietet es jedoch eine geringere Auflösung und eine geringere Pixeldichte als das iPhone 6 Plus, wodurch auf dem 5,5“ Display eine bessere Darstellung ermöglicht wird. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

3 Kommentare

  • Olfi

    Die Displays von iPhone und speziell iPad sind für mich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Problem beim Neukauf geworden. Beim iPad Air habe ich über 10 Geräte verglichen. Die meisten hatten mehr oder weniger einen Gelbstich und/oder eine Abschattung an der langen Seite des Displays. Das iPad, das ich aktuell nutze, hat diese Probleme fast gar nicht, leidet dafür aber unter dem DirtyScreenEffekt (kennt man von LCD-Fernsehern). Die zwei iPhone 6, die ich momentan ausprobiere, haben eines einen Gelbstich, das andere DirtyScreenEffekt.
    Ich muss zugeben, dass ich da sehr genau hinschaue. Aber derart grosse Schwankungen beim Display erwarte ich nicht bei einem Premiumprodukt von Apple.

    22. Sep 2014 | 21:22 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      Genau hinsehen finde ich gut, aber wie machst Du das? Mit einer Lupe? Mit technischen Geräten?

      23. Sep 2014 | 8:13 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Habe noch nie ein Apple Produkt egal ob es ein iPhone war oder ein iPad oder iMac bzw. MacBook gesehen mit einem Gelbstich oder DietyScreen Effekt !! Ich Kauf mir jedes Jahr das neue iPhone iPad imac und MacBook benutze die alten aber inform meiner Kinder und Frau weiter und selbst nach 2-3 Jahren nichts zu sehen ich hab heute noch das iPhone 3 das diese Sachen nach all den Jahren nicht aufweist, kommt noch dazu das ich von solch ein Problem noch nie egal ob von der Familie, Freunden oder in Foren gehört habe!
    Also glaub ich eher das du dir das einbildest oder deine Produkte nicht gut behandelst

    23. Sep 2014 | 21:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen