iPhone 6 Keynote: Apple zahlte 1 Millionen Dollar für Flint Center Nutzung

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Welche Bedeutung Apple der September Keynote und dem iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Watch und Apple Pay begemessen hat, sah man darin, dass sich das Unternehmen erstmals seit 16 Jahren wieder dazu entschieden hat, das Event im Flint Center abzuhalten. 1998 wurde dort der iMac vorgestellt. Auch der Original Macintosh wurde vor 30 Jahren im Flint Center vorgestellt.

flint_center_wsj

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat sich Apple die Keynote 1 Millionen Dollar kosten lassen. Darin inbegriffen unter anderem Kosten für das Gebäude, Sicherheitskräfte und mehr. Aus Unterlagen geht hervor, dass Apple eine „Ausfallgebühr“ in Höhe von 500.000 Dollar gezahlt hat. Die Vereinbarung datiert auf den 14. August und somit auf einen Zeitpunkt einen Monat vor dem Event. Allerdings gab es eine Vorabvereinbarung, die im Juni unterzeichnet wurde.

Die Geheimhaltung des Events war eine Schlüsselposition des Vertrags. Weiter heißt es, dass Apple 55.000 für die Nutzung des Media und Learning-Centers, 92.000 Dollar für das Campus Center, 10.000 Dollar für zwei Parkpläte gezahlt hat. Um die Sicherheit zu gewährleisten waren 35 Sicherheitskräfte im Einsatz.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen