iOS und Android mit 96 Prozent Marktanteil bei Smartphones

| 17:33 Uhr | 2 Kommentare

Glaubt man der jüngsten Einschätzung von Strategy Analytics, so teilen sich iOS und Android nahezu den gesamten Smartphone-Markt auf. Microsoft kann noch ein paar wenige Marktanteile für sich ergattern, alles andere geht nahezu in der Bedeutungslosigkeit unter. Blickt man auf die aktuellen Zahlen, so liegt der gemeinsame Marktanteil von Android und iOS bei 95,9 Prozent. Android liegt dabei mit deutlichem Anstand vor iOS.

strategy011114

Im dritten Quartal 2014 wurden weltweit 320 Millionen Smartphones verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von 27 Prozent (Q3/2013: 252,9 Millionen Geräte). Insbesondere Märkte in Asien und Afrika sorgten für den deutlichen Anstieg.

Zweifelsfrei ist Android auf den meisten Smartphones weltweit installiert. Im dritten Quartal wurden 268 Millionen Geräte mit Android verkauft. Dies führt zu einem Marktanteil von 83,6 Prozent. Apple konnte 39,3 Millionen Geräte verkaufen und sichert sich damit 12,3 Prozent. Auf dem dritten Platz landet Microsoft Phone. 10,5 Millionen Geräte waren mit dem Microsoft System ausgestattet (3,3 Prozent). Platz 4 nimmt BlackBerry mit 2,3 Millionen Geräten und 0,7 Prozent Marktanteil ein

Wie immer gilt: Marktanteile sollten mit Vorsicht genossen werden. Sie sagen nichts über die Qualität eines Gerätes aus, oder darüber wie gesund ein Hersteller mit seinen Geräten wirtschaftet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Rothman

    Die obige Grafik entspricht aber nicht mehr den Daten bei aktuell verkauften Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen. In großen Märkten Europas wie Italien und Rumänien verliert Googles Androis Massiv an Microsoft Windows Phone bei gleichzeitig steigendem Anteil Apple IOS oder gleichbleibendem Anteil. So ist Windows Phone in Italien und Rumänien schon auf Platz 2 und in Japan sowie USA ist IOS mit Abstand größter Anführer im Betriebssystem bei Smartphones. Der Gesamtmarkt in Europa ist für Android Rückläufig und das bei dem Versionsschaos und gefrickel auch gar kein Wunder.

    02. Nov 2014 | 12:09 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Also in Japan hat Apple im letzten Quartal 15 Prozentpunkte verloren.
    Das ist für ein Quartal eine Menge.
    Ansonsten stimmt einiges im Post vor mir nicht.

    02. Nov 2014 | 18:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen