iPhone 6S: Sony präsentiert neuen 21MP Kamerasensor mit 4K-Videos

| 16:48 Uhr | 0 Kommentare

Seit mehreren Jahren setzt Apple bei seiner iPhone-Familie auf einen 8MP Kamerasensor. Nichtsdesototrotz hat der Hersteller Jahr für Jahr das verbaute Kamerasystem verbessert. Eine größere Blende, Bildstabilisierung, True Tone Blitz, Zeitraffermodus, Zeitlupenvideos, Cinematic Videostabiliserung und Panoramafunktion gelten als Stichworte. Apples Kamerasensor-Lieferant Sony hat nun einen neuen 21MP Sensor mit 4K Videoaufnahmen sowie einem deutlich verbessertem Autofokus vorgestellt. Dieser bzw. ein Schwestermodell der Serie könnte beim iPhone 6S zum Einsatz kommen.

sony_21mp_iphone6s

Der neue Sony Kamerasensor der Exmor RS Reihe hört auf den Modellnamen IMX230 und stellt bei einer Größe von 7x4mm eine Auflösung von 5344 x 4016 Pixel dar. Der Hersteller setzt auf gestapelte CMOS-Senosren und verspricht keine Qualitätseinbußen bei der Bildqualität bei dieser hohen Auflösung.

Zudem setzt der Sensor auf 192 Autofokus-Punkte, um einen besseren Autofokus zu ermöglichen. Insbesondere bei bewegten Motiven soll dieser Vorteil zum Zuge kommen. Zudem ermöglicht der neue IMX230 Sensor von Sony hochauflösende 4K Videos bei 30 Bildern pro Sekunde. Setzt der Anwender auf HD-Aufnahmen mit 720p so kann der Sensor 120 Bilder pro Sekunde aufnehmen.

Wie eingangs erwähnt, legt Apple seinen Fokus nicht unbedingt auf hohe Megapixel. Zudem soll die Serienfertigung dieses Sensors erst im April 2015 starten. Dies könnte für Apples iPhone 6S Planungen zu spät sein. Gleichzeititg hat Sony auch eine 16MP Variante des Chips vorgestellt, der schon ab Anfang 2015 in die Serienproduktion geht. Vielleicht ein heißer Kandidat für das iPhone 6S.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen