Apple veröffentlicht Safari 8.0.1, 7.1.1. und 6.2.1 (und zieht diese wieder zurück)

| 8:21 Uhr | 0 Kommentare

Knapp drei Wochen ist es her, dass Apple Betaversionen zu Safari 8.0.1, 7.1.1 und 6.2.1 veröffentlicht hat. In der Nacht zu heute wurde die finale Version freigegeben. Safari 8.0.1 und Co. ließen sich jedoch nur kurze Zeit herunterladen, da die Verantwortlichen in Cupertino das Updates wieder zurück gezogen haben. Alle anderen Versionen können nach wie vor geladen werden.

safari

In der Nacht zu heute hat Apple Safari 8.0.1 für OS X Yosemite, Safari 7.1.1. für OS X Mavericks sowie Safari 6.2.1 für OS X Mountain Lion zur Verfügung gestellt. Die jeweiligen Versionen konnten kurzzeitig über den Mac App Store geladen werden. Wenig später nahm Apple den Download für Safari 8.0.1 und Co.  wieder zurück.

Das zugehörige Support-Dokument ist noch immer online und beschreibt die Verbesserungen bei der Sicherheit des Browsers. Die Entwickler haben verschiedene Sicherheitslücken in WebKit geschlossen.

Darüberhinaus bringen die neuen Version aber auch weitere Verbesserungen mit sich. So wurde ein Problem behoben, bei dem die Synchronisation der Browserhistorie nicht richtig funktionierte, wenn iCloud Drive nicht aktiviert war, sowie ein Problem mit dem iCloud Schlüsselbund. Zudem wurde die WebGL Leistung auf Retina Displays verbessert und Anwender haben fortan die Möglichkeit Benutzernamen und Passwörter von Firefox zu importieren.

Warum Apple das Update erst bereit stellt und anschließend wieder zurück zieht, ist unbekannt. Entweder hat jemand in Cupertino den Knopf zu früh gedrückt oder kurz nach der Freigabe wurde ein Fehler entdeckt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen