RBC: hohe iPhone-Verkaufszahlen erwartet

| 15:54 Uhr | 0 Kommentare

RBC Capital Markets hat am Freitag das Preisziel für die Apple-Aktie von 120 auf 123 US-Dollar angehoben. Als wichtigster Grund wird eine gestiegene Nachfrage nach dem iPhone 6 und 6 Plus angeführt, was RBC vor allem an dem guten Weihnachtsverkauf im letzten Dezember markierte.

iphones im vertrag

Der Analyst Amit Daryanani gab an einem Schreiben an Investoren am Freitag zu verstehen, dass bei Apple definitiv eine Wertsteigerung ansteht. Die erwarteten 67 bis 68 Millionen verkauften iPhones 6 im vierten Quartal 2014 übertreffen eine frühere Schätzung von RBC um drei bis vier Millionen Stück.

Dabei liegt der Anteil der neuen iPhones am Gesamtvolumen bei über 80 Prozent, schätzt Daryanani nun. Der durchschnittliche Verkaufspreis soll bei 700 Dollar gelegen haben.

Im Bezug auf die Verkaufszahl im laufenden Quartal geht er von 50 Millionen aus und übertrifft damit die Einschätzung der Investoren, die zwischen 47 und 50 Millionen erwarten.

Aber die prognostizierte Wertsteigerung der Apple-Aktie hat auch noch zwei andere Gründe: Die Einführung von Apple Pay und das ebenfalls anstehende Erscheinen der heiß ersehnten Apple Watch, die noch knapp ins erste Quartal fallen sollte.

Demzufolge empfiehlt der Experte: zu kaufen. Neben dem erwarteten Wert von 123 Dollar könnte die Aktie sogar auf 135 Dollar steigen. Zur Börseneröffnung am Freitag Morgen lag sie bei rund 107 US-Dollar. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen