Universitäten untersagen Apple Watch in Prüfungen

| 9:22 Uhr | 1 Kommentar

Die Universitäten Großbritanniens verbieten zunehmend den Gebrauch von Smartwatches während der Prüfungen. Die Begründung lautet: Die Smartwatches verfügen über ähnliche Funktionen wie die Smartphones, man könne sie zum Schummeln missbrauchen und damit würde eine Ungleichheit zwischen den Prüflingen entstehen, die es auszuschließen gilt.

apple watch

Die Verbotswelle kommt zu einem Zeitpunkt kurz vor der Einführung von Apples Smartwatch im April. Die Unis scheinen zu ahnen, dass danach der Gebrauch der Geräte rasant zunehmen könnte und wollen dieser Entwicklung durch klare Regeln für die Prüfungen vorgreifen.

Smartwatches mit Smartphones gleichgesetzt

Mit einer Smartwatch lassen sich nicht nur Notizen anfertigen und aufrufen, sondern auch Nachrichten senden und empfangen. Das birgt natürlich ein erhebliches Betrugspotenzial, man kann die Entscheidung der Universitäten schon nachvollziehen.

Die City University London gab gegenüber BuzzFeed News an, dass es an anderen britischen Universitäten schon vergleichbare Verbote gebe. Bisher bestehe bereits ein Verbot zur Benutzung von Mobilfunkgeräten, dieses werde nun auf Smartwatches ausgedehnt, da diese sich letztendlich funktional nicht von den Smartphones unterscheiden.

Und jetzt kommt die Pointe: Da die Prüfer nicht immer zweifelsfrei entscheiden könnten, was eine Smartwatch ist und was eine normale, wird der Gebrauch von Uhren insgesamt untersagt.

Damit die Studenten nicht zeitlos durch die Prüfungen streifen müssen, würden als Abhilfe jetzt Wanduhren angebracht und kleine Uhren für die Tische bereitgestellt werden, die die Studenten bei Bedarf nehmen könnten, so ein Vertreter der City University London.

Und wer ist Schuld? – Apple!

Aber warum werden die Smartwatches ausgerechnet jetzt verboten? Hier kommt Apple ins Spiel. Smartwatches an sich gibt es bereits seit einigen Jahren, aber Apple ist bekannt dafür, den entscheidenden Anstoß für neue Trends setzen zu können, mit dem iPhone war es schließlich ähnlich.

Diese Vermutung wird durch eine Studie der Forschungsagentur IHS fundiert: Die Analysten schätzten, dass sich der Smartwatch-Markt mit der Apple Watch-Einführung innerhalb von vier Jahren versiebenfachen könnte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Apfelmann

    Als ich noch studiert habe, wurde vor Prüfungen immer durchgesagt, dass auch Smartwatches verboten sind

    10. Feb 2015 | 18:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen