Apple Watch: ab 399 Euro, ab 10. April vorbestellen, Verkaufsstart am 24. April

| 20:29 Uhr | 24 Kommentare

Apple Watch ab 24. April unter anderem in Deutschland erhältlich. Ab dem 10. April könnt ihr das Gerät zu einem Preis ab 399 Euro über den Apple Online Store vorbestellen. Erwartungsgemäß hat Apple im Laufe des heutigen Abends weitere Details rund um die Apple Watch bekannt gegeben. Im vergangenen Herbst gab es erste Appetithäppchen und im Laufe des heutigen Montags hat der Hersteller viele weitere Informationen zu seinem Neuankömmling bekannt gegeben.

Apple Watch 2

Apple Watch Verkaufsstart

Zum Apple Watch Verkaufsstart führt Apple „sein bisher persönlichsten Produkt“ in insgesamt neun Ländern ein. Ab dem 10. April können Kunden in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA die Apple Watch bestellen. Der eigentlich Startschuss fällt am 24. April.

Ab 399 Euro

Apple Watch ist in drei verschiedenen Kollektionen verfügbar, Apple Watch Sport für 399 Euro (38mm) und 449 Euro (42mm); Apple Watch, erhältlich ab 649 Euro bis 1.249 Euro (je nach Modell und Armband) und Apple Watch Edition, hergestellt aus 18 Karat Roségold oder Gelbgold für Preise beginnend ab 11.000 Euro.

Apple Watch wird außerdem zum Anschauen und zur Anprobe bei Galeries Lafayette in Paris, Isetan in Tokio und Selfridges in London ab dem 11. April zur Verfügung stehen. Apple Watch wird zum Kauf am 24. April bei diesen ausgewählten Shop-in-Shop-Stores und Boutiquen in Metropolen auf der ganzen Welt, einschließlich Colette in Paris, Dover Street Market in London und Tokio, Maxfield in Los Angeles und bei The Corner in Berlin erhältlich sein.

Apple Watch ist kompatibel mit iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit iOS 8.2 oder neuer. iOS 8.2 steht bereits als Download bereit.

Hier findet ihr alle weitere Infos zur Apple Watch

Kategorie: Apple

Tags:

24 Kommentare

  • Stefan

    Sind die Preise für die Armbänder (einzeln) wirklich deren ernst?
    Ich schätze mal die meisten werden mit einem weißen Sportarmband rumlaufen (ausgenommen den bei der normalen/Edition mitgelieferten)

    09. Mrz 2015 | 20:43 Uhr | Kommentieren
  • Jünger

    Im Lieferumfang ist zu lesen „Zwei Armbänder“ was heißt das genau?

    09. Mrz 2015 | 20:47 Uhr | Kommentieren
  • joschka

    Einzig und allein bei der Apple Watch Sport zeigt es im Lieferumfang an das Zwei Armbänder enthalten sind was heißt das genau?

    09. Mrz 2015 | 21:50 Uhr | Kommentieren
  • Matthias

    Gibt es schon Videos zur Kopplung

    09. Mrz 2015 | 21:58 Uhr | Kommentieren
  • Heiko

    Gab es irgendwo schon einmal die Info, ob Apps wie die Health App oder Nike+ auch ohne iPhone funktionieren?

    Sprich: wenn ich laufen gehe, nehme ich nur die Watch mit (da ich das iPhone nicht zum Laufen mitnehmen will) und wenn ich Zuhause bin, synchronisere ich meinen Lauf mit der jeweiligen App?

    09. Mrz 2015 | 22:04 Uhr | Kommentieren
    • Stefan

      Soweit ich weiß funktioniert das nicht – die Apple Watch hat kein GPS und kein UMTS/LTE Modul integriert.
      Die erforderlichen Daten werden vom iPhone geholt

      10. Mrz 2015 | 7:45 Uhr | Kommentieren
      • Heiko

        UMTS hätte ich nicht gebraucht, GPS aber schon. Ziemlich schwach, denn zum Laufen will ich eben kein iPhone dabei haben. Wenn dann wenigstens Bluetooth GPS Empfänger unterstützt werden… bei Apples restriktiver Politik aber auch schwer vorstellbar.

        10. Mrz 2015 | 8:40 Uhr | Kommentieren
  • Zen

    Kein Space Grey mehr passend zum iPhone 6 und 1.099 Euro…LOL. Mehr als ein iPhone 6 kostet. Ich bin enttäuscht von Apple und dieser Form der Preispolitik.

    Das bleibe ich bei der normalen Uhr.

    09. Mrz 2015 | 22:26 Uhr | Kommentieren
  • Vace

    allein edelstahl gliederarmband soll 499€ kosten!!
    Mondpreise!!
    total übersteuert.

    09. Mrz 2015 | 22:50 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Bin ich der einzige der sich fragt, wie viel Speicher verbaut ist?

    09. Mrz 2015 | 23:39 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    @Zen und Vace Echt ein harter Witz die Preise ^^ ich denke dieses Mal werden sie es spüren das sie so mit ihrer Preispolitik nicht mehr durchkommen!

    @Hans interner Speicher 8GB!

    10. Mrz 2015 | 1:03 Uhr | Kommentieren
  • iDany

    „Beim Geld hört sich die Freundschaft auf“ und genau so ist es diesmal. VÖLLIG überteuerte Preise dass sich selbst ein Apple Fan (wie zB. Ich) fragt ob er nicht doch gleich sein iPhone gegen ein Samsung tauschen sollte.
    Apple wollte immer Computer für jedermann bauen. Simple. Einfach. Unkompliziert. LEISTBAR!!! Damit hab ich mich auch identifiziert. Aber hier….
    Was ist mit Ihnen falsch gelaufen?

    Sry Apple aber mit so einem Preis kannst du dir die Uhr behalten!
    Google baut SmartWatches mit mehr Funktionen für weniger Geld.

    10. Mrz 2015 | 1:05 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Viele reden ja IMMER davon das Apple TOTAL überteuert ist, wie Steve Jobs schon damals sagte : „This is a myth“ und das stiimt auch, Samsungs neues s6/s6 Edge ist sogar teuerer als das iPhone und kein funken besser.. auch der Mac Pro ist in der Top Variante extrem viel billiger, als wenn man ihn sich selbst bauen würde. Apple empfand ich und auch viele andere nie als überteuert, ist halt immer nur so gesagt worden… Und für gutes Design und ein gutes Betriebssystem bezahlt man ja auch gerne etwas mehr 😉
    So, bei der Apple Watch bin ich mit den Preisen aber auch SEHR entäuscht, die Sport Version ist vom Preis her noch ganz okay, wenn man es auch mal an den US-Dollar Kurs anpassen würde und das nicht sogar noch teurer macht -.-
    Die goldenen Modelle finde ich vom Preis her auch noch „Vertretbar“ und ist sowieso für den Normalverbraucher nicht vorgesehen, aber das 3 Modell Welches aus Stahl besteht ist einfach nicht vertretbar vom Preis! Es ist exakt die gleiche Technik für Teils das 3-Fache. Und 499€ für das eine Armband einfach unbegreiflich, ich kenne bis jetzt keinen der sich die Uhr zulegen wird und wenn dann nur die Sport Version, weil wer gibt schon jedes Jahr für eine UHR um die 1000 Euro aus? wohl die wenigsten… Ich hoffe das Version 2, wie bei dem iPod, iPad und iPhone gut überarbeitet wird unteranderem mit dem Akku und sich viel von den Benutzer angenommmen wird. Und das wohl wichtigste das die Preise Sinken! Sport für 300-400, die Watch für 500-600 und die Gold version ist mir relativ Schnuppe, aber dies wären Preise worüber man mit mir reden könne und welche auch eher dem Produkt entsprechen.

    Tut mir leid das ich mich so lang fasse, aber das musste mal raus…

    10. Mrz 2015 | 2:55 Uhr | Kommentieren
    • Paddy

      Du sprichst mir aus der Seele. Außerdem sollte man nicht vergessen , das die watch keine Armbanduhr in dem Sinne ist , sondern n Gadget. Ich für meinen Teil verzichte auf die Watch. Wenn wenigstens Gps drin wäre und man sie wenigstens Solo, also auch ohne Handy in der Tasche nutzen könnte , wäre das was anderes. Die Preisrelation zum iPhone is schon heftig. Für den Preis von ner mittleren witch kriegt man schon n iphone, was natürlich „alles“ kann, da hol ich mir doch lieber ne normale Armbanduhr und Greif öfter mal in die Tasche um das Handy zu zücken,,

      10. Mrz 2015 | 9:29 Uhr | Kommentieren
  • Martin

    S6 KEINEN FUNKEN besser ist eine gewagte These @ DG

    Wesentlich höhere Pixeldichte
    Deutlich besserer Akku allein wg. SCHNELLLADUNG.
    Bessere Garantie speziell Akku
    Metallcase angeblich deutlich (50 Prozent) stabiler.
    Schnellerer Speicher

    Das könnte man noch ergänzen, jedenfalls
    Ist es an manchen Stellen deutlich besser aber auch jünger.

    Kaufen muß man es nicht, aber es wird Samsung deutlich helfen, die Händler haben ja schon deutlich bei Samsung bestellt

    10. Mrz 2015 | 6:37 Uhr | Kommentieren
    • Rouven

      nerv nicht… dann wechsel und heul dich in android foren aus… tschüss xD

      10. Mrz 2015 | 7:27 Uhr | Kommentieren
    • NKTHEK

      Wird sich nicht besser verkaufen da es kein SD Slot hat und Akku kann man auch nicht täuschen kommt noch dazu das der Speicher nicht schneller ist und eine bessere Garantie ist bei Samsung ein Fremdwort, du wartest 6 Wochen und mit viel Glück musst du nichts zahlen, bei Apple hast du auch 2 Jahre Garantie und wenn ich da nach 14 Monaten hingehe dauert es 20 min und ich geh mit nem neuen nach Hause

      10. Mrz 2015 | 15:56 Uhr | Kommentieren
  • Jazz

    Ich bin höchst enttäuscht. Viel zu viel Spielkram. Ansonsten keine wichtige Verbesserung zur Konkurrenz. Das Gerät kann sich nicht absetzen. Außer beim Preis.

    Das Spielzeug wird trotzdem wie bescheuert gekauft…

    10. Mrz 2015 | 6:48 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Jetzt zeigt sich deutlich, dass Apple seine Zielgruppe erweitern möchte. Interessant fand ich, dass es keinen Vergleich mit anderen Uhren gab. anders war das noch beim iPhone oder auch damals beim ersten MacBook Air.

    Dieses Feld ist enrom groß. Während im IT-Sektor häufig der Preis ausschlaggebend ist, ist es im Mode- und Lifestylesektor eher die Marke.

    Wenn mich nur die Uhrzeit interessiert, ohne drumerherum, tut es eine Casio-Digitaluhr für 14,90€.

    Aber bereits im Fitnessumfeld gibt es POLAR-Uhren für 350€ – ohne Brustgurt.

    Darüber hinaus sind keien Grenzen gesetzt, ich finde es dennoch mutig, sich im Preissegment von Omega, Breitling und Co. zu bewegen.

    Das hat zumindest hier, nichts mehr mit IT zu tun. Einfach mal drauf achten: Smartwatches werden derzeit hauptsächlich in Technik-Märkten verkauft. Ich glaube, genau das möchte Apple vermeiden.

    Wie gesagt: Andere oder neue Zielgruppe für dieses Produkt. In dieser Zielgruppe, spielen die technischen Möglichkeiten vielleicht sogar eine untergordnete Rolle.

    10. Mrz 2015 | 8:37 Uhr | Kommentieren
  • Vace

    trotzdem sollte man eine computeruhr nicht mit mechanische uhren vergleichen, denn eine Apple smartwatch ist spätestens nach 3 jahren nichts mehr wert, wobei mechanische uhren wie omega, breitling, rolex meistens auch noch an wert gewinnen.
    wenn ich das geld hätte für eine uhr mehr als 10tausend euro zugeben, würde ich mir definitiv kein apple watch kaufen.
    ich als apple user finde ich es richtig unverschämt teuer. eigentlich hatte ich vor eine sportwach mit metallarmband zukaufen, aber bei dem mond preisen kann mich apple querweise…….

    10. Mrz 2015 | 11:46 Uhr | Kommentieren
    • Tom

      Vergleichen geht schon, dabei treten die Unterschiede erst so richtig zu Tage 🙂

      10. Mrz 2015 | 13:16 Uhr | Kommentieren
  • Martin

    APPLE gibts bald im Aldi meldet das Handelsblatt.
    Hätte ich nicht so erwartet, auch wenn es Sony u. Samsung ja dort auch gibt.

    Gestartet wird mit dem 5c.

    10. Mrz 2015 | 14:38 Uhr | Kommentieren
    • NKTHEK

      Das iPhone 4 gab es auch schon bei Aldi und Real aber die Preise waren gleich 399€

      10. Mrz 2015 | 15:57 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Wo habt ihr eigentlich die Preise her? Die deutschen Preise wurden von Apple noch nicht bestätigt, also glaube ich auch nicht das Apple bei einem EUR-USD Kurs von 1.08 die Preise 100€ teurer macht bei der Apple Watch.

    10. Mrz 2015 | 16:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen