MacBook Pro 2015: Neue Prozessoren, Force Touch Trackpad, längere Akkulaufzeit und mehr

| 20:18 Uhr | 7 Kommentare

Apple hat heute das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert, dieses kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden. Mit einem neuen Force Touch Trackpad, Intel Core Prozessoren der fünften Generation, sowie Intel Iris 6100 Grafik, doppelt so schnellem Flash-Speicher, einer längeren Batterielaufzeit und einem noch kompakteren Design, hat das 13-Zoll MacBook Pro eine Runderneuerung erhalten.

trackpad

Force Touch Trackpad

Eine der größten Neuerungen im 13-Zoll 2015er MacBook Pro ist das Force Touch Trackpad. Das neue Trackpad verfügt über eingebaute Drucksensoren, welche es erlauben, überall klicken zu können, und eine haptische Rückmeldung, zu erhalten. Es ist sogar möglich, die Empfindlichkeit des Trackpads zu personalisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird.

Da das neue Trackpad den ausgeübten Druck registrieren kann, hat Apple eine neue Geste in OS X Yosemite integriert. Mit dem Force Klick, ein Klick, gefolgt von einem tieferen Drücken, wird eine alternative Aktion ausgeführt. Beispielsweise kann so eine Definition eines Wortes hervorgerufen werden, eine Landkarte zu einer Adresse angezeigt, oder eine Dateivorschau aufgerufen werden.

Mehr Leistung und längere Akkulaufzeiten

Das aktualisierte 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt darüber hinaus über Intel Core Prozessoren der fünften Generation bis zu 3,1 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, schnellere eingebaute Intel Iris 6100 Grafik und bis zu doppelt so schnellen Flash-Speicher, mit Durchlaufleistung bis zu 1,6 GB/s.

Zusätzlich bietet das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display nun bis zu 10 Stunden Batterielaufzeit und bis zu 12 Stunden beim Abspielen von Filmen über iTunes.

Die äußeren Werte

Die Leistung kommt auf wenig Raum unter.

Abmessungen und Gewicht:

  • Höhe: 1,8 cm
  • Breite: 31,4 cm
  • Tiefe: 21,9 cm
  • Gewicht: 1,58 kg

Anschlüsse:

  • MagSafe 2 Netzanschluss
  • Zwei Thunderbolt 2 Anschlüsse (bis zu 20 Gbit/s)
  • Zwei USB 3 Anschlüsse (bis zu 5 Gbit/s)
  • HDMI Anschluss
  • Kopfhöreranschluss
  • SDXC Kartensteckplatz

Macbook Pro 2015

Preise und Verfügbarkeit

Das neue MacBook Pro wird mit OS X Yosemite ausgeliefert und ist ab heute über den Apple Online Store  erhältlich.

Die Variante mit einem 2,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), 8GB Arbeitsspeicher und 128GB Flash-Speicher ist ab 1.449 Euro erhältlich. Der 2,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab 1.649 Euro erhältlich.

Wer auf einen 2,9 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,3 GHz), 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher setzt, ist ab 1.999 Euro Besitzer des neuen MacBook Pro 2015.

Hier findet ihr das MacBook Pro 2015 im Apple Online Store

Kategorie: Mac

Tags:

7 Kommentare

  • Biggi

    Die Preisanhebung ist aber eine Frechheit! Im US-Store sind die Preise gleich geblieben!
    z. Bsp.: MBP 13 bei uns 1.999,- Euro im US-Store 1.799,- Dollar usw.
    Da fühlt man sich extremst verarscht!!!!

    09. Mrz 2015 | 21:45 Uhr | Kommentieren
    • Peter

      Das liegt am gefallenen EUR. Für uns werden deshalb allgemein Import Waren aus non-EU Ländern teurer. Ausserdem beinhalten Waren im US Apple Store keine US Verkaufssteuern und keine VAT, weil diese je nach Bundesstaat unterschiedlich hoch sind.

      09. Mrz 2015 | 23:21 Uhr | Kommentieren
      • Peter

        . . . In D z.B. kommen auf alle non-EU Importe 10% Eurozoll + 19% Einfuhrumsatzsteuer obendrauf.
        Kostet ein Mac in D z.B. EUR 1.999 so wären das ohne Zoll und Steuern nur noch 1.527 EUR (1.999 -19% = 1.680 -10% = 1.527)
        In der Regel lohnt es sich daher auch fast nie Macs in USA zu kaufen, wenn man diese dann in D bei der Einfuhr anmeldet. Sie sind nur geringfügig günstiger, haben aber dafür eine US-Tastatur ohne Umlaute…

        09. Mrz 2015 | 23:32 Uhr | Kommentieren
  • Nick

    Hallo Biggi.

    Bitte nicht vergessen das unsere Preise schon MIT MwSt. ausgewiesen werden.
    In der USA kommen die Steuern noch auf dem angezeigten Preis drauf 😉

    Somit ist es fast gleich Teuer.

    Ein New Yorker bezahlt zb. $1,958.66 insgesamt.
    Hinzu kommen bei uns noch Import und Logistik kosten wobei das auch meist Schwachsinn ist da die Macs zum Großteil alle aus China kommen.

    09. Mrz 2015 | 23:13 Uhr | Kommentieren
  • Ein Interessent

    Nicht vergessen, dass Apple die letzten fünf oder zehn Jahre immer (auch nach Abzug der MwSt) aufgerundet hat bei der EUR-Umrechnung. => Auch ich finde die „Preisanpassung“ eine Unverschämtheit.

    Das Mackbook Pro ist 12.5% teurer geworden.

    Nun ja. So ist die Entscheidung Macbook Pro vs. Dell XPS 13 einfacher geworden…

    09. Mrz 2015 | 23:20 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Hallo,
    Im Vergleich zum neuen Macbook hat sich das Design des MacBook Pro „13 ja nicht verändert.

    Wie schätzt ihr das ein? Ist eine Design modifizierung dieses Jahr noch zu erwarten?
    (Tadtatur, Schlanker, Farbbarianten etc)

    Oder ist vieles einfach durch die Leistung und den professioneleren einsatz der Pro Geräte noch nicht möglich z. B. schlanker zu Werden, auf nen Kühler zu verzichten, auf Anschlüsse zu verzichten etc.?

    LG, A.

    10. Mrz 2015 | 22:28 Uhr | Kommentieren
  • Stephan

    Hallo,
    kann sich irgendjemand erklären warum das 15′ nicht mit dem Force Touch Trackpad ausgestattet wurde? Wird da noch ein grösseres Update erwartet oder wird das 15″ auch irgendwann eingestellt? Weiss da jemand was?
    Gruss
    Stephan

    20. Mrz 2015 | 14:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen