Apple Pay: Nutzung soll bis 2022 in den USA stark zunehmen – Deutschland-Start im September?

| 8:43 Uhr | 7 Kommentare

Laut einem Bericht des Forschungsunternehmens Juniper Research, werden kontaktlose Zahlungsmethoden, wie Apple Pay, in den Vereinigten Staaten einen starken Aufschwung erleben. Aktuell nehmen die kontaktlosen Zahlungsmethoden gerade einmal 2 Prozent der getätigten Transaktionen im US-Handel ein. Bis 2022 soll dieser Wert jedoch auf 34 Prozent ansteigen.

Die USA hinkt noch hinterher

Jeder kennt den Stress an der Supermarktkasse, wenn die Einkäufe noch auf dem Band liegen und die Kassiererin auf die Zahlung wartet. Mit kontaktlosen Bezahlen soll alles einfacher werden: Bargeld, eine PIN-Eingabe oder eine Unterschrift ist nicht notwendig, einfach nur die funkende Bankkarte oder das NFC-Smartphone in der Nähe des Lesegeräts halten und die Zahlung ist autorisiert.

Dass dieser Luxus von den Geschäften und Konsumenten in den USA nur langsam angenommen wird, ist laut Juniper Research ungewöhnlich. Andere Länder, wie zum Beispiel Kanada, haben die noch relativ junge Zahlungsmethode weitaus besser angenommen. Dies wird sich in den USA in den nächsten Jahren jedoch ändern, da die Zufriedenheit der Konsumenten im Bezug auf die traditionellen Kartenzahlungen abnimmt. Als Hauptgrund wird hier der umständliche und langsame Zahlungsablauf genannt. Ein Nachteil der beim kontaktlosen Bezahlen nicht vorhanden ist.

Auch Tim Cook bestätigte, dass die Infrastruktur für mobile Zahlungen in den USA noch hinterherhinkt. So erklärte er in einem Interview, dass momentan nur eine von vier Apple Pay-Transaktion auf die USA fällt.

Apple Pay in Deutschland

In Deutschland verdichten sich derweil die Hinweise auf einen Start von Apple Pay im September. Laut den letzten Gerüchten haben deutsche Banken entsprechende Tests abgeschlossen. Für die Einführung sollen deutsche Direktbanken ihren IT-Mitarbeitern bereits für die Kalenderwochen 36 bis 39 Urlaubssperren erteilt haben.

Kategorie: Apple

Tags:

7 Kommentare

  • S1

    haha, weil Direktbanken ihren Angestellten für Herbst Urlaubssperren erteilen, wird daraus geschlossen, dass ApplePay kommt? 😀 Das glaubt ihr doch selbst nicht. ApplePay wird in Deutschland nie kommen.

    22. Aug 2017 | 9:13 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Nie kommen ist schwachsinn, gab schließlich letztes Jahr oder Anfang des Jahres eine Präsentation innerhalb der DKB, auf sowas schreibt man nicht sein eigenes Logo wenn man damit nichts zu tun hat. Dass es für die anderen Banken nicht kommt mag stimmen, viele geben ja nichtmal Visa Karten raus, es gibt selbst fürs Geld abheben Gebühren und trotzdem bleiben die Kunden da, selber schuld. Es gibt 2 oder 3 sinnvolle Banken in Deutschland, sämtliche Sparkassen bei denen die meisten sind zählen nicht dazu.

      22. Aug 2017 | 11:16 Uhr | Kommentieren
      • S1

        Hab ich die Einführung im September eigentlich verpasst!? :-/

        19. Okt 2017 | 17:19 Uhr | Kommentieren
  • D4NEK

    Wieso sollte ApplePay nicht nach Deutschland kommen sollen? Was spricht dagegen?

    22. Aug 2017 | 11:02 Uhr | Kommentieren
    • Sebiastian

      Weil die Deutschen sehr sehr viel mit Bargeld bezahlen, im Vergleich zu anderen Ländern. Woanders ist es üblicher einfach die Karte durchzuziehen, hier machen es nur wenige. Deswegen ist Deutschland nicht unbedingt weit oben in Apples Rangfolge, wo sie ApplePay als nächstes einführen.
      Es hat ja immerhin auch schon sehr lange jetzt gedauert. Vielleicht sind wir ja endlich dran. 🙂

      22. Aug 2017 | 15:41 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Meine Gegend ist auf jeden Fall bereit dafür, 5 von 6 Supermärkten in der Nähe funktionieren schon mit Paywave (unter 25 Euro die mit Abstand schnellste Zahlungsmethode) und Tankstellen und der Einzelhandel auch soweit ich weiß.

    22. Aug 2017 | 11:12 Uhr | Kommentieren
  • Kai

    Ich bezweifele, dass dies niedrige Akzeptanz an den Kunden liegt. Oftmals sind auch die Händler schuld, die keine Kartenzahlung akzeptieren oder erst am einem bestimmten Betrag. Wenn Kreditkarten angekommen werden, kann man ja schon ein Sternchen in den Kalender machen. Das mag auch an den Gebühren hierzulande liegen.

    25. Aug 2017 | 23:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen