iPhone 8: 3D-Sensortechnologie ist der Konkurrenz um 2 Jahre voraus

| 16:22 Uhr | 7 Kommentare

Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities ist stets der richtige Ansprechpartner, wenn es um die nächste iPhone-Generation geht. Wie 9to5Mac berichtet, widmet er sich nun in einem Bericht den 3D-Sensoren des iPhone 8. Diese werden laut seinen Informationen von Zulieferer TSMC stammen, welcher auf diesem Gebiet der Konkurrenz weit voraus sein soll.

Der Konkurrenz weit voraus

Das iPhone 8 wird einige große Neuerungen mit sich bringen. Neben einen neuen Design und dem OLED-Display, scheint die Kamera ein signifikantes Update zu erhalten. Genauer gesagt handelt es sich bei der Neuerung um ein 3D-Scan-Modul, welches eine sehr schnelle und genaue Gesichtserkennung erlauben soll. Weiterhin soll die dreidimensionale Erfassung des Raumes dem iPhone 8 neue AR-Fähigkeiten verleihen.

Für ein derartiges ambitioniertes Vorhaben, benötigt Apple natürlich auch eine leistungsfähige Technik. Ming-Chi Kuo hat sich nun die technischen Vorraussetzungen genauer angeschaut und kommt zu dem Schluss, dass Apple eine sehr fortschrittliche Technik verwenden wird. Zu verdanken ist dies dem Auftragsfertiger TSMC, der mit seinen 3D-Sensoren auf dem Markt führend ist. In einer Entwicklungszeit ausgedrückt, würde der Vorsprung sogar fast zwei Jahre betragen.

Andere Hersteller, wie Qualcomm, sind derweil mit ihren Entwicklungen noch nicht einmal Marktreif. Hier ist nicht vor 2019 mit einer ähnlichen Umsetzung zu rechnen. Da TSMC sich vom Auftragsvolumen voll auf Apple konzentriert, ist aus dem Android-Lager in nächster Zeit keine ähnliche „revolutionäre Technologie“ zu erwarten. Das eingebundene Foto zeigt iPhone 8 Dummys, welche kürzlich aufgetaucht sind.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

7 Kommentare

  • Zen

    Ich hätte mich mehr über TouchID im SoftButton/Display gefreut, als sowas jetzt – was nur zur Lasten der Optik geht! Der Kamera Buckel auf der Rückseite, lässt das gesamte Gerät unruhig und klobig wirken.

    22. Aug 2017 | 16:49 Uhr | Kommentieren
    • Luigi

      Dito. Wenn es so kommt, wird Apple in ihrer Argumentation Zouch ID nur als obsolet darstellen, weil sie hier technisch nicht so weit sind, wie Sie es gerne wollen. Bei all den Grücjtrn kann man sich recht sicher sein, dass Touch ID unter denn display geplant war. Naja, warten wir ab, wie es kommt. Beim 7er haben Sie den kamera-Bump designtechniscj gerade einigermaßen hingebogen, ich hoffe es kommt jetzt nicht der nächste Design-Kompromiss.

      22. Aug 2017 | 17:52 Uhr | Kommentieren
    • Sebiastian

      Face id ist doch auf der Vorderseite. Was hat die Kamera auf der Rückseite mit diesem Artikel zu tun?

      22. Aug 2017 | 19:42 Uhr | Kommentieren
      • Zen

        Es geht darum das hier eine Technologie vorgestellt wird die im nächsten iPhone zu tragen kommen wird, während das sehr gute TouchID und das Design offenbar zu den Akten gelegt wird ^^

        23. Aug 2017 | 7:07 Uhr | Kommentieren
        • Walli

          TouchID hat seine Grenzen. Verschwitzte bzw. nasse Finger lassen die Abfrage sehr schnell ins leere laufen. Das Problem wäre mit FaceID behoben und sollte die Technik ausgereift und sicher sein, wäre es durchaus ein Meilenstein. Allerdings hat dies, wie Sebastian schon meinte, nichts mit der Kamera auf der Rückseite zu tun.

          23. Aug 2017 | 8:05 Uhr | Kommentieren
  • Don Tom

    Haha, es werden dann wieder die Android-Jünger aus ihren Löchern gekrochen kommen und erzählen, dass es das ja schon gaaaaanz ganz lange bei Android gibt.
    Und zwei Jahre später sind sie dann technisch ebensoweit wie Apple.

    22. Aug 2017 | 20:10 Uhr | Kommentieren
  • Dielimo

    Das Neue iPhone ist noch nicht mal auf den Markt Bzw vorgestellt, und schon wird gemeckert. Und jedesmal wegen dem Kamera Buckel. 90% der User packen es eh in eine Hülle..

    22. Aug 2017 | 22:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen