UBS: iPhone 8 ab 900 Dollar, nur zwei Speichergrößen

| 7:33 Uhr | 3 Kommentare

Viele Details rund um das iPhone 8 (oder wie auch immer Apple das Geräte nennen wird) scheinen bekannt. Die letzten Informationen wird Apple im Rahmen einer Keynote am 12. September bekannt geben. Dann erfahren wir unter anderem die Speichergrößen sowie den Preis für die unterschiedlichen Geräte.

UBS: iPhone 8 ab 900 Dollar, nur zwei Speichergrößen

Erst kürzlich haben wir gelesen, dass Apple drei Modelle (64GB, 256GB und 512GB) zum Preis von 999 Dollar, 1099 Dollar und 1199 Dollar anbieten wird. Die Analysten von UBS haben allerdings eine andere Meinung.

Businessinsider beruft sich auf eine Einschätzung für Investoren und informiert wie folgt

In a note to investors, UBS analyst Steven Milunovich and UBS associate analyst Benjamim Wilson said they „questioned the logic“ of a $1,200 flagship iPhone, which is expected to come with no physical home button, a new almost edge-to-edge OLED screen, and facial unlocking technology.

They pointed out that Apple usually prices its flagship Plus models at a slight discount to Samsung’s premium Galaxy Note devices. The latest Note 8 device, which was made available for preorder at the end of August, costs $929.99 (£717).

Wird Apple sein neues iPhone-Flaggschiff in zwei Speichergrößen zum Preis von 899 Dollar und 999 Dollar anbieten? UBS ist davon überzeugt. Wir ehrlicherweise nicht. Wir rechnen eher mit einem Preis ab 999 Dollar. Ob es dann zwei oder drei Speichergrößen werden, bleibt abzuwarten.

UBS spricht zudem davon, dass Apple bei der Entwicklung eines neuen iPhones sich einen Preis vornimmt und die Entwicklung des Gerätes danach ausrichtet. Ob dies der Tatsache entspricht, ist fraglich. Das eingebundene Foto zeigt Dummys, welche kürzlich aufgetaucht ist

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • Gast

    Da UBS auch gern den Untergang Apples dokumentiert sollte man nicht viel
    auf das geschreibsel ( die armen Anleger bei UBS ) geben.
    Zum einen wäre 64GB für ein Weltklassephone mit Pro ambitionen zu wenig.
    Immerhin soll die Kamera Filme mit 4k/60fps machen und Fotos im RAW Format
    aufnehmen. Dafür sind 64GB einfach zu wenig , ist wie ein Ferrari mit 15l Tank.
    Also gehen schon mal von mindestens 128 dann 256 und wenn es Pro sein soll 512GB
    aus.
    Warum man hier immer wieder den verwirrenden Dollarpreis angibt entzieht sich mir
    vollständig. Da in Amerika alles in Netto angegeben wird und in D schon im Preis
    enthalten sein muss sollte man auch in einem Forumsbeitrag in der Lage sein diesen
    zum Preis hinzuzurechnen.
    Also + MwSt + Einfürzoll + Lizensgebühr für Umts und Lte an den Staat ( 28-35€etwa)
    So sollten wir auf folgende Preise kommen
    128—ca. 1150,00 € , 256 — ca. 1299,00€ und sollte es 512 GB geben wird das gute Stück nicht
    unter 1450€ zu haben sein , ja tut weh aber man bekommt keine Geschenke in D auch nicht von Apple.

    06. Sep 2017 | 16:47 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Wenn man allerdings mal knapp zusammenrechnet………
      Billigphone ( halt nur zum tel. ) ca. 250€ , ne gute Mittelklassekamera 150€
      eine die 4k und mit 60fps aunehmen kann ( gopro) 450 €
      alle kleinen spielereien die ein iPhone so kann 250€
      wenn man jetzt noch dazurechnet alles in einem Gehäuse rumschleppen
      zu dürfen ( eigentlich locker 200€ wert) kommt man schnell auf
      1300 hundert Ocken….
      Jetzt bekommt man noch ein sehr stylisches Handy dafür…..

      06. Sep 2017 | 16:57 Uhr | Kommentieren
  • Der

    Wer weiß vielleicht stimmt der Preis auch und es wird nur ein 4,7 iPhone 7s geben und das Neue aber kein Plus mehr, was ja auch irgendwie Sinn ergibt, wenn man bedenkt das das iPhone Plus Display fast die selbe Größe hat wie das von neuen iPhone.

    07. Sep 2017 | 15:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.